Ein weichlicher Akt liegt mit dem Rücken zum Betrachter auf einem weißen Tuch und schaut den Betrachter an.

Modigliani

Untertitel
Moderne Blicke
Laufzeit
24.11.2023 – 1.4.2024
Beschreibung

Verlängert bis 1.4.2024

»Modigliani. Moderne Blicke« betrachtet das Werk Amedeo Modiglianis aus einer europäischen Perspektive. Die Ausstellung bettet ihn in sein kosmopolitisches Pariser Umfeld ein und zeigt zugleich erstmals konkrete Gegenüberstellungen mit Künstlerinnen und Künstlern aus dem deutschsprachigen Raum, die ihm größtenteils nicht persönlich bekannt waren. Dennoch lassen sich spannende Parallelen zwischen Modigliani und Paula Modersohn-Becker, Jeanne Mammen, Egon Schiele, Gustav Klimt oder Wilhelm Lehmbruck entdecken, die Zeugnis des engen Austauschs der europäischen Avantgarden in jener Zeit sind. Ihre intensive Beschäftigung mit Portrait und Akt begleitet und prägt die Entwicklung des Menschenbilds einer jungen Künstlergeneration.

Die Ausstellung bewertet auch das Frauenbild Modiglianis neu und zeigt den Maler als Chronist eines erstarkenden weiblichen Selbstbewusstseins in den Jahren vor und während des Ersten Weltkriegs. Auch Modiglianis Akte sind in diesem Kontext neu zu bewerten. Im Einklang mit der jüngsten Forschung wird deutlich, dass Modigliani seine Modelle nicht zu Objekten degradiert, sondern sich ihnen in einem von Gleichberechtigung geprägten Verhältnis nähert.

Ausgangspunkt für die Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit dem Museum Barberini Potsdam entstand, sind die beiden Gemälde des Künstlers in der Sammlung der Staatsgalerie, die als eines von nur vier Museen in Deutschland überhaupt Werke des Italieners besitzt. Die Ausstellung ist die erste Modigliani-Schau in Deutschland seit 2009 und vereint mehr als 80 Werke aus internationalen Museen und Privatsammlungen.

Eine Ausstellung der Staatsgalerie Stuttgart und des Museums Barberini, Potsdam. Dort ist sie vom 27.4.24 bis 18.8.24 zu sehen.

Bild
Logo des Museum Barberini Potsdam

Tickets

14,50 / 12,50 € ohne Sammlung,
15 € / 13 € inklusive Sammlung

Tickets und Gutscheine erhältlich an der Museumskasse.

Hinweis

Aus Sicherheitsgründen sind keine Museumshocker in der Modigliani-Ausstellung (in der Stirling-Halle, EG) erlaubt.

Insbesondere an den ersten Wochenenden nach Ausstellungseröffnung kann es aufgrund von hohen Besuchszahlen zu Wartezeiten an Kasse und Garderobe kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für Ihre Geduld.

Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft der Botschaft der Italienischen Republik in Deutschland

Bild
Logo der Italienischen Botschaft in Deutschland

Multimediaguide

mit 25 Stationen auf Deutsch und Englisch, inkl. Version für Menschen mit Höreinschränkungen und Version für Blinde und Sehbehinderte. 

Vor Ort können Sie mit Ihren eigenen mobilen Endgeräten und Kopfhörern per WLAN in den Ausstellungsräumlichkeiten auf den Audioguide zuzugreifen. Die Audio-Tour ist aber auch bequem von zu Hause oder unterwegs zugänglich:

Multimediaguide

360° Rundgang

Mit unserem 360° Rundgang können Sie jederzeit und überall die Ausstellung digital erkunden und die Werke von Amedeo Modigliani im Detail entdecken. Viel Spaß beim Durchstreifen!

Zum Rundgang

Ausstellungstrailer

Ausstellungsfilm

Ausstellungskatalog

Zur Ausstellung ist ein Katalog beim Prestel Verlag in Deutsch und Englisch erschienen. Erhältlich im Museumsshop für 39,90 € / 45€

Katalog bestellen

Mit freundlicher Unterstützung von

Bild
Logos der Wüstenrot-Stiftung, Eva Mayr-Stihl Stiftung, Rudolf August Oetker Stiftung, Freunde der Staatsgalerie, Luisa Cerano, Sotheby´s, Adriani Stiftung.
Bild
Logo der Sparkassen Finanzgruppe

Medienpartner

Bild
Doppellogo der Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten

Programmhighlights

Workshop zur Aktmalerei

Modiglianis sinnlich-formenhafte, weibliche Akte bilden eine Schule des zeichnerischen Beobachtens par excellence. Vertiefen Sie sich in diesem Workshop unter der Leitung von Kirsten Perleberg in die Kunst der Aktmalerei und bringen Sie Ihre eigenen Beobachtungen zur Haltung, Gestik, Mimik und Stimmung des menschlichen Modells aufs Papier. Nach einer Führung durch die Ausstellung »Modigliani. Moderne Blicke« entstehen die eigenen Arbeiten im Atelier in der Staatsgalerie.

Sa 9.3. | 11.00 – 14.00 Uhr | 25 € / 21 €, zzgl. Ausstellungseintritt

Workshop zur Porträtmalerei

»Atelier Modigliani – Schule des Blicks«
Amedeo Modigliani beschäftigte sich intensiv mit dem Menschen – seine Porträts sind berühmt. Der Workshop startet mit einer Führung durch die Ausstellung mit besonderem Schwerpunkt auf den Porträts. Die Teilnehmenden schärfen ihren Blick, wie Modigliani befreundete Künstlerinnen und Künstler sowie moderne junger Frauen in seinem besonderen Stil gemalt hat. In den anschließenden zwei Stunden entstehen im Atelier Modigliani im Werkstattraum eigenen Porträt. Mit Bleistift, Wachskreide und anderen Farben wird das Besondere am Portrait unter Anleitung in Ruhe selbst kreativ auf Papier gebracht. Individuelle Pausen sind eingeplant. Der Workshop ist besonders geeignet für Menschen mit Seh- und kognitiven Einschränkungen und ihre Begleitpersonen sowie für Menschen, die in ihrer Freizeit gerne malen und Impulse für ihre Praxis erhalten möchten. Es wird auf die verschiedenen besonderen Bedürfnisse eingegangen.

Do 8.2. | 15.30 – 18.30 Uhr | 25 € / 21 € zzgl. Ausstellungseintritt
Sa 24.2. | 10.30 – 13.30 Uhr | 25 € / 21 € zzgl. Ausstellungseintritt
So 10.3. | 13.00 – 16.00 Uhr | 25 € / 21 €, zzgl. Ausstellungseintritt 

Abendvorträge zur Modigliani-Forschung

La Garçonne. Modiglianis Frauenportraits zwischen Art Nouveau und Neuer Sachlichkeit
Vortrag von Dr. Ortrud Westheider, Museum Barberini, Potsdam
Do 25.1.24 | 18.30 Uhr | Eintritt frei mit Ausstellungsticket

Modigliani und Lehmbruck. Moderne Gotik?
Vortrag von Dr. Nathalie Lachmann, Staatsgalerie Stuttgart
Do 15.2.24 | 18.30 Uhr | Eintritt frei mit Ausstellungsticket
 

Berthe Weill. Ihre Galerie, ihre Künstler und die Modigliani-Ausstellung 1917
Vortrag von Dr. Peter Kropmanns, Köln / Paris
Do 29.2.24 | 18.30 Uhr | Eintritt frei mit Ausstellungsticket

Leseshow

Jakob Schwerdtfeger: »Ich sehe was, was du nicht siehst, und das ist Kunst.«
Jakob Schwerdtfeger ist Kunsthistoriker und Stand-Up-Comedian. Voller Leidenschaft streift er durch die Geschichte der Kunst, bespricht die Highlights und stellt seine eigene Lieblingsausstellung zusammen. Er kennt die spannendsten Stories hinter den Werken, erzählt unglaubliche Anekdoten aus dem Museum und bietet ohne Ende Funfacts und Partywissen – auch zu Amedeo Modigliani. Schwerdtfeger macht deutlich, warum Kunst das Leben besser macht und warum wir öfter ins Museum gehen sollten.
Do 22.2.24 | 19.30 Uhr | Eintritt frei mit Ausstellungsticket

Besondere Führungen

Über die gesamte Laufzeit der Ausstellung lassen sich in besonderen Führungen inhaltliche Schwerpunkte der Ausstellung vertiefend erleben. Zudem bieten jeden Donnerstagabend sowie Sonntagnachmittag  öffentliche Ausstellungsführungen passende Gelegenheiten, mehr über die Ausstellung zu erfahren. Alle Führungen sind über den Führungsservice auch für Gruppen buchbar.