Staatsgalerie erneut zertifiziert in Qualitäts-, Energie- und Umweltmanagement.

Außenansicht der Staatsgalerie Stuttgart

Presse:

Kristina Buckel
Pressereferentin
T +49 711 470 40-176

presse@remove-this.staatsgalerie.de

Pressetext

Die Staatsgalerie Stuttgart wurde erneut vom TÜV SÜD für ihr Qualitäts-Energie- und Umweltmanagement zertifiziert. Die Staatsgalerie hat bereits im Jahr 2012 mit der Auditierung durch den TÜV SÜD begonnen und ist damit bis heute wegweisend in der deutschen Kulturlandschaft.

Bereits 2012 startete die Staatsgalerie Stuttgart die Einführung eines professionellen Qualitätsmanagements nach ISO 9001. Als erstes öffentliches Kunstmuseum in Deutschland wurde die Staatsgalerie zwei Jahre später vom TÜV SÜD erfolgreich zertifiziert. Das Managementsystem, das dazu dient, die Effektivität und Qualität der musealen Kernprozesse Sammeln, Bewahren, Forschen und Vermitteln zu verbessern, wird seitdem kontinuierlich weiterentwickelt. Seit dem Jahr 2016 lässt sich die Staatgalerie auch in Energie- und Umweltmanagement zertifizieren und hat seitdem in diesen Bereichen umfangreiche Optimierungsprozesse durchlaufen. In diesem Sommer erfolgte in allen drei Aufgabenfeldern eine aktualisierte Auditierung. Jetzt bekam die Staatsgalerie alle drei Zertifikate durch den TÜV SÜD überreicht.

Dirk Rieker, Kaufmännischer Geschäftsführer der Staatsgalerie sagt: "ISO-Zertifizierungen sind für den Museumsbereich eher untypisch. Für uns sind sie ein Ansporn, uns kontinuierlich im Rahmen unserer Möglichkeiten zu verbessern und weiter zu entwickeln. Die aktuellen Diskussionen zum Klima zeigen ja deutlich, dass wir gerade mit unserem Engagement zu Energie und Umwelt auf einem wichtigen Weg sind."

Dirk Rieker, Kaufmännischer Geschäftsführer Staatsgalerie Stuttgart, Foto: Staatsgalerie Stuttgart
Außenansicht Staatsgalerie Stuttgart, Foto Staatsgalerie Stuttgart
Außenansicht Staatsgalerie Stuttgart, Foto Staatsgalerie Stuttgart
Foyer Stirling-Bau Staatsgalerie Stuttgart, Foto Staatsgalerie Stuttgart
nach oben