Staatsgalerie startet neue Reihe:

BILDFUNK. Radio Show zu Kunst und Gesellschaft

 

 

BILDFUNK. Müller & Milz im Gespräch mit..., Thomas Milz und Christian Müller

Presse:

Dr. Helga Huskamp
Pressesprecherin
T +49 711 470 40-275
sgs_presse@remove-this.staatsgalerie.bwl.de

Pressetext

Die Staatsgalerie Stuttgart startet mit »BILDFUNK. Müller & Milz im Gespräch mit...« eine neue Gesprächsreihe, um Kunst und Gesellschaft zusammenzuführen und die eigene Sammlung kritisch zu hinterfragen. Auftakt ist am Donnerstag, 19. November mit der Studentin und Aktivistin Kousar Qasim als Gesprächsgast.

Gendergerechtigkeit, Rassismus, Sexismus, Klimaschutz, Demokratie – unser gesellschaftliches Zusammenleben ist geprägt von intensiven Debatten zu den relevanten Themen der Zeit. Was können Bilder dazu sagen und wie muss eine Sammlung mit Werken aus acht Jahrhunderten heute gelesen werden?

Mit der neuen Gesprächsreihe »BILDFUNK. Müller & Milz im Gespräch mit...« öffnet die Staatsgalerie ihre Sammlung für Gäste aus der Stuttgarter Stadtgesellschaft. Gastgeber sind Christian Müller, Dramaturg und Moderator, und Thomas Milz, Aufsicht in der Staatsgalerie, die gemeinsam Menschen mit sehr individuellen Erfahrungen einladen.

Ihr erste Gesprächspartnerin am 19. November ist die Studentin Kousar Qasim (24), die sich als Aktivistin in der Stuttgarter Black Community Foundation engagiert. Die junge Organisation veranstaltet die Stuttgarter Silent Demos, bietet Antirassismus und Empowerment-Workshops an und ist Anlaufstelle für alle Menschen, die von Rassismus betroffen sind. Rassismus begleitet Kousar Qasim schon ihr gesamtes Leben. Aufgrund ihrer Erfahrungen, die sie als Schwarze Muslimische Frau sammelt, ist es für Kousar Qasim nur konsequent, sich für antirassistische Arbeit zu engagieren. Die Black Community Foundation bietet ihr dazu vielfältige Möglichkeiten und ist zudem ein Sprachrohr für Schwarze Menschen in Deutschland.

Das Gespräch findet unter dem Bild »Kleopatra« von Hans Makart statt. Ein Gemälde aus dem Jahr 1875, dessen Motiv die Flussfahrt der ägyptischen Königin zu ihrem Geliebten Marc Anton ist. Die Feier weißer Weiblichkeit in üppigem Luxus findet ganz offensichtlich auf dem Rücken Schwarzer Menschen statt. Müller und Milz werden mit Kousar Qasim über Rassismus in Kunst und Alltag sprechen.

Die Direktorin Christiane Lange sagt: »Unsere neue Gesprächsreihe BILDFUNK liegt mir sehr am Herzen. Früher sammelten Fürsten und Könige. Heute gehört die Sammlung uns als Gesellschaft und es ist somit richtig, dass wir gemeinsam auf die Sammlung und ihre Werke, die immer auch ein geschichtliches Zeitdokument sind, schauen. Kunst ist eine kulturelle Sprache, über die wir uns austauschen können: wie gehen wir als Gesellschaft miteinander um, wie beantworten wir die Herausforderung, das zu schaffen, was wir Zivilisation nennen?«

Helga Huskamp, Leitung der Abteilung Kommunikation und Vermittlung, fügt hinzu: »Für uns ist es sehr wichtig, die Stadtgesellschaft stärker als bisher in unsere Arbeit und Themen einzubinden. Kunst, ob historisch oder zeitgenössisch, ist ein Seismograph für Veränderungen und damit ist die Staatsgalerie mit ihrem großen Vermittlungsprogramm eine sehr gute Plattform, um über gesellschaftliche Themen offen zu debattieren.«

 

Die Reihe ist eine Kooperation mit dem Citizen.KANE.Kollektiv und dem Freien Radio für Stuttgart. Gesendet wird als Radio Show aus der Staatsgalerie, an sich mit Publikum, in der ersten Folge durch den aktuellen Lockdown leider ohne

BILDFUNK.

Müller & Milz im Gespräch mit Kousar Qasim

Do | 19.11.2020 | 20.00 Uhr - 21.00 Uhr

Im Freien Radio für Stuttgart (FRS), auf Instagram und You Tube.

 

 

Pressebild

»BILDFUNK. Müller & Milz im Gespräch mit...«, Thomas Milz und Christian Müller
nach oben