Moved by Schlemmer.
100 Jahre Triadisches Ballett

10.4. – 9.10.2022

Oskar Schlemmer, Das Triadische Ballett, 1922, Staatsgalerie Stuttgart, © Oliver Kröning
Oskar Schlemmer, Das Triadische Ballett, 1922, Staatsgalerie Stuttgart, © Oliver Kröning

Pressetext

Am 30. September 1922 wird das Triadische Ballett von Oskar Schlemmer im Württembergischen Landestheater in Stuttgart uraufgeführt. Die Faszination dieses außergewöhnlichen Gesamtkunstwerks, das bildende Kunst, Tanz und Kostüm zusammendenkt, ist bis heute ungebrochen. Schlemmers erhaltene Originalfigurinen, die sich seit den 1970er-Jahren im Besitz der Staatsgalerie befinden, zählen zu den Highlights der Sammlung. Warum und auf welche Weise bewegt das Triadische Ballett auch hundert Jahre nach seiner Entstehung unsere Besucherinnen und Besucher? Und worin zeigt sich Schlemmers Relevanz für die Gegenwartskunst? Die Ausstellung »Moved by Schlemmer« bettet die historischen Figurinen in eine Präsentation aus raumfüllenden Installationen der drei zeitgenössischen Künstlerinnen Ulla von Brandenburg, Kalin Lindena und Haegue Yang ein und holt einen außergewöhnlichen Moment Stuttgarter Geschichte auf die Bühne der Gegenwart.

Gefördert vom Ministerium für Wissenschaft Forschung und Kunst

Mit freundlicher Unterstützung von

Medienpartner

In Kooperation mit

Pressebilder zum Download

Oskar Schlemmer, Das Triadische Ballett, 1922, Staatsgalerie Stuttgart, © Oliver Kröning
Kalin Lindena, ohne Titel (Bühne), 2014, Detail / Atlas (Statist), 2012, Detail © Kalin Lindena & Galerie Nagel Draxler, Berlin/Köln/München, Foto: Staatsgalerie Stuttgart
Oskar Schlemmer, Das Triadische Ballett, Figurine »Tänzer, türkisch«, 1922, Staatsgalerie Stuttgart / Kalin Lindena, ohne Titel (Bühne), 2014, Detail © Kalin Lindena & Galerie Nagel Draxler, Berlin/Köln/München, Foto: Staatsgalerie Stuttgart
Haegue Yang, Sonic Gate – Law of Nine, Teil von Handles, 2019, © Genehmigt durch Haegue Yang und Galerie Barbara Wien, Berlin, Foto: Staatsgalerie Stuttgart
Ulla von Brandenburg, Maskiert und vor allem – verschwiegen, 2022, Detail, © Genehmigt durch Ulla von Brandenburg und Meyer Riegger, Berlin/Karlsruhe; Produzentengalerie Hamburg, Hamburg; Galerie Art: Concept, Paris; Pilar Corrias, London, Foto: Staatsgalerie Stuttgart
Oskar Schlemmer, Der Tänzer, 1923, Staatsgalerie Stuttgart / Ulla von Brandenburg, Maskiert und vor allem – verschwiegen, 2022, Detail, © Genehmigt durch Ulla von Brandenburg und Meyer Riegger, Berlin/Karlsruhe; Produzentengalerie Hamburg, Hamburg; Galerie Art: Concept, Paris; Pilar Corrias, London, Foto: Staatsgalerie Stuttgart
Oskar Schlemmer, Das Triadische Ballett, 1922, Staatsgalerie Stuttgart, © Foto: Staatsgalerie Stuttgart
Anonym, Oskar Schlemmer als »Tänzer, türkisch« im Triadischen Ballett, um 1922, Fotografie, Staatsgalerie Stuttgart, Archiv Oskar Schlemmer
Szenenfoto zum Triadischen Ballett: Zwei Figurinen aus der gelben Reihe: »Rundrock« getanzt von Elsa Hötzel und »Taucher« getanzt von Oskar Schlemmer, um 1922/23 Stiftung Bauhaus, Dessau, © Stiftung Bauhaus, Dessau
Poster zu »Moved by Schlemmer«, 2022, Staatsgalerie Stuttgart © Staatsgalerie Stuttgart
Poster zu »Moved by Schlemmer«, 2022, Staatsgalerie Stuttgart © Staatsgalerie Stuttgart
Poster zu »Moved by Schlemmer«, 2022, Staatsgalerie Stuttgart © Staatsgalerie Stuttgart
Moved by Schlemmer. 100 Jahre Triadisches Ballett, Ausstellungsansicht © Foto: Staatsgalerie Stuttgart
Moved by Schlemmer. 100 Jahre Triadisches Ballett, Ausstellungsansicht © Foto: Staatsgalerie Stuttgart
Moved by Schlemmer. 100 Jahre Triadisches Ballett, Ausstellungsansicht © Foto: Staatsgalerie Stuttgart
Moved by Schlemmer. 100 Jahre Triadisches Ballett, Ausstellungsansicht © Foto: Staatsgalerie Stuttgart
Moved by Schlemmer. 100 Jahre Triadisches Ballett, Ausstellungsansicht © Foto: Staatsgalerie Stuttgart
Moved by Schlemmer. 100 Jahre Triadisches Ballett, Ausstellungsansicht © Foto: Staatsgalerie Stuttgart
Moved by Schlemmer. 100 Jahre Triadisches Ballett, Ausstellungsansicht © Foto: Staatsgalerie Stuttgart
Moved by Schlemmer. 100 Jahre Triadisches Ballett, Ausstellungsansicht © Foto: Staatsgalerie Stuttgart
to top