Bildnis des Sopranisten Carlo Broschi, genannt Il Farinelli

What it is about

Beschreibung

Unter den zahlreichen Bildnissen, die Amigoni von seinem Freund Farinelli (1705-1782) malte, gehört dieses zu den spätesten. Der Sänger trägt den ihm von Ferdinand VI. von Spanien im Jahre 1750 verliehenen Orden von Calatrava. Auf dem Notenblatt erscheint der Anfang einer Arie aus der Oper "Zenobia" von Metastasio, vertont von Gaetano Latilia. Farinellis außergewöhnliche Stimme umfasste mehr als drei Oktaven, sein Siegeszug durch die europäischen Opernhäuser war beispiellos. Auch die Berufung Amigonis als Hofmaler und Leiter der königlichen Akademie in Madrid ab 1747 dürfte auf seine Empfehlung zurückgehen.

Text

Haben Sie Fragen oder Informationen zu diesem Objekt?

Kontaktieren Sie uns