News-Detailansicht

Weil Schlemmer alles in Bewegung gebracht hat, möchte wir gerne auch Sie mit unserem neuen Kurzfilm zur Ausstellung bewegen. In sechs Minuten nehmen wir Sie mit in »Moved by Schlemmer«. Sie erfahren, warum das Triadische Ballett für die Kunstszene, die Popkultur und ganz besonders Stuttgart so bedeutsam war. Erleben Sie, wie Schlemmers Idee des »Triadischen Balletts« als Tanz der Dreiheit in der Ausstellung berührbar wird. Der Film vermittelt Ihnen Hintergründe, Erklärungen und viele Einblicke in die Ausstellung und die einzelnen Ausstellungsräume. Sie begegnen außerdem den drei Künstlerinnen Ulla von Brandenburg, Kalin Lindena und Haegue Yang, die Ihre Installationen live vorstellen und in Bewegung bringen.

Hier geht es zu dem Ausstellungsfilm.

to top