Aktuelles

Aktuelle Informationen

Ab sofort gilt bei Führungen und Veranstaltungen bei uns die 2G+ Regel. Bitte bringen Sie zusätzlich zu Ihrem Impf- oder Genesenennachweis einen offiziellen negativen Schnelltest mit, wenn Sie an einer Führung oder Veranstaltung teilnehmen möchten.

Für Ihren regulären Besuch in unserem Museum genügt weiterhin 2G (vollständig geimpft oder genesen).

Es gelten weiterhin die allgemeinen Hygieneregeln sowie die Kontaktnachverfolgung im Rahmen der baden-württembergischen Corona-Verordnung. Vor Ort können Sie sich über die Luca-App einchecken. Alternativ bringen Sie möglichst unser Besucherformular ausgedruckt und ausgefüllt mit, um Wartezeiten zu vermeiden:  Besucherformular



Weitere Informationen finden Sie unter Besuch planen und in der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg.

Mehr erfahren
Geschenkideen für Weihnachten

Der erste Advent steht vor der Türe und wir haben die passenden Geschenkideen für Sie! Verschenken Sie gemeinsame Zeit mit einem Ausflug in die Staatsgalerie und dem passenden Katalog zu unserer aktuellen Ausstellung »Becoming Famous. Peter Paul Rubens«. Oder verwöhnen Sie ihre Lieben gleich mit einem Gutschein für ein Kulturwellnesspaket: Verbinden Sie Ihren Ausstellungsbesuch mit einem Abendessen und einem Barock-Konzert bei uns im Museum. Sie wollten schon immer mal die Staatsgalerie ganz für sich allein haben? Mit einem Sonderöffnungsticket haben Sie die Möglichkeit einen Familienausflug außerhalb der Öffnungszeiten mit bis zu 10 Personen in die Staatsgalerie zu unternehmen. Museums-Liebhaber freuen sich sicher auch über eine Jahresmitgliedschaft bei den Freunden der Staatsgalerie.

Mehr erfahren
Monatsprogamm Dezember

Wir laden Sie herzlich zu unseren Veranstaltungen im Dezember ein. In unserem Monatsprogramm finden Sie alle Veranstaltungen im Überblick.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuelle Corona-Verordnung unter Besuch planen.

Monatsprogramm Dezember

Mehr erfahren
Feierliche Eröffnung

Bienvenue! Späte Rückkehr eines Kriegsverlustes

Ende September 2021 haben wir ein seit dem Zweiten Weltkrieg vermisstes Kunstwerk aus Paris zurück erhalten, das wir für einige Wochen in einer Sonderpräsentation ausstellen. Zur feierlichen Eröffnung am 25.11. um 18.00 Uhr laden wir Sie herzlich ein.

Das Gemälde »Fische und Muscheln am Strand« von Jan van Kessel d. Ä. wurde während des Krieges gemeinsam mit anderen Kunstwerken ausgelagert. Jahre später, Ende 2020, wurde das kleine Gemälde in Frankreich identifiziert und zurück an die Staatsgalerie übergeben.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Mehr erfahren
Neue Folge

Heute erklingen bei uns ganz neue Töne. In der aktuellen Folge »Kunst trifft Kunst« begegnet das Percussion Duo Jessica und Vanessa Porter, Bridget Rileys »Rajasthan«. Wie in vielen ihrer Gemälde und Wandarbeiten dominieren in Rileys Werk exakt angeordnete Bögen, Kurven und Rauten in geometrischer Ordnung. Doch durchbricht die Künstlerin sie mit kleinen Abweichungen in der Symmetrie, so dass sie unserer Wahrnehmung Streiche spielen. Ebenso nähern sich die Schwestern Jessica und Vanessa Porter in ihrer Performance musikalisch dem Werk: scheinbar symmetrisch spielen sie auf Röhren und weichen dann doch vom Gleichklang ab, um sich wieder zu finden.
Lassen Sie sich in Ihren Wahrnehmungsgewohnheiten erschüttern und erleben Sie Kunst und Musik auf andere Weise.

Was passiert, wenn Tänzer auf ein Gemälde treffen? Oder Musikerinnen auf Skulpturen? Wir haben es ausprobiert in unserer Videoreihe »Kunst trifft Kunst«. Jeweils zwei Kunstschaffende aus Stuttgart haben sich auf ein Rendezvous mit Kunstwerken in unserer Sammlung eingelassen, eine Begegnung mit offenem Ausgang. Entstanden sind Kurzfilme, die eigenwillige, improvisierte und neuartige Zugänge zu unseren Werken bieten. Jeden Monat präsentieren wir Ihnen eine neue Folge.

 Hier geht es zu dem Video!

Mehr erfahren
Journal und Workshops zu »Angespannte Zustände«

In unserer aktuellen Sammlungspräsentation Gegenwartskunst zeigen wir Werke von Künstlerinnen und Künstlern, die auf »Angespannte Zustände« in unserem Alltag reagieren. Mit den Mental Health-Angeboten bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich einen Moment Zeit zu nehmen und auf eine besondere Begegnung mit diesen Kunstwerken einzulassen.

Mit unserem Achtsamkeits-Journal haben Sie die Möglichkeit den Kunstwerken anders als gewohnt zu begegnen. Sie erhalten Impulse mit Anspannungen umzugehen und achtsam mit sich und Ihrer Umwelt zu sein. Wir laden Sie ein zu beobachten, fühlen, atmen und entspannen. Ihr persönliches Achtsamkeits-Journal erhalten Sie bei Ihrem nächsten Besuch an der Kasse.

Einmal im Monat gibt es außerdem folgende Workshops:

»Journaling. Mein Glückstagebuch gegen Angespannte Zustände«

»Auszeit. Mit Kunst zu mehr Mental Health«

Mehr Informationen
Tickets

Mehr erfahren
Musik für Peter Paul Rubens

Als Reisender kam Rubens in die musikalischen Zentren Europas. Auch seine Heimatstadt Antwerpen war im 16. Jahrhundert – zusammen mit Venedig – eine Hauptstadt der westlichen Musik. Studierende der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart entführen Sie bei unseren Mittagskonzerten zur  Ausstellung »Becoming Famous. Peter Paul Rubens« für eine kurze Zeit in die Welt von Rubens.

Di | 30.11., 7.12., 18.1., 1.2. | 12.30 – 13.00 Uhr | 5 €


Tickets

Mehr erfahren
Auf een Biertje!

Ob Rubens lieber Wein trank oder Bier, das wissen wir nicht. Flandern aber, die Heimat des Künstlers im heutigen Belgien, ist für sein Bier berühmt. Lassen Sie sich nach einer exklusiven Führung durch die Ausstellung »Becoming Famous. Peter Paul Rubens« bei diesem Biertasting in die Welt des belgischen Biertjes entführen.

Fr | 5.11., 3.12., 14.1., 18.2. | 18.00 – 20.00 Uhr | 40 €, Tickets nur im Vorverkauf hier:
Tickets

Mehr erfahren
Jetzt Neu!

Stirling 2: Wie kommt die Gegenwart ins Museum?

Wir freuen uns, Ihnen ab morgen unser zweites Stirling-Magazin präsentieren zu können. Im Fokus der neuen Ausgabe steht diesmal die Gegenwart:

Wie kommt die Gegenwart Museum? Wie kann ein Museum mit Kunst aus acht Jahrhunderten Gegenwart in all ihrer Komplexität und Vielfalt überhaupt in die Arbeit einbinden? Begleitet werden die Textbeiträge und Interviews von einer Fotostrecke der Stuttgarter Fotografin Julia Sang Nguyen.

Ihr kostenloses Exemplar können Sie ab 1.7. bei uns im Foyer mitnehmen!

Mehr erfahren

to top