Florian Slotawa. Stuttgart sichten

Untertitel
Skulpturen der Staatsgalerie Stuttgart
Laufzeit
5.4. – 16.6.2024

im Kunstgebäude am Schlossplatz

Beschreibung

Das frisch renovierte Kunstgebäude am Schlossplatz eröffnet nach mehrjähriger Bauzeit mit einer fulminanten Pop-Up-Ausstellung der Staatsgalerie. Der zentral gelegene Kuppelbau mit dem goldenen Hirsch gehört zu den Wahrzeichen Stuttgarts.

»Florian Slotawa. Stuttgart sichten« ist die Neuinszenierung der bereits 2018 in den Hamburger Deichtorhallen sehr erfolgreichen Präsentation. Der in Italien lebende Künstler Florian Slotawa (*1972 in Rosenheim) zeigt darin über 50 Skulpturen aus dem Bestand der Staatsgalerie in ungewöhnlichen Arrangements.
Die Skulpturen dienen ihm als Material für ein plastisches Gesamtkunstwerk und geben zugleich einen epochalen Überblick über die Entwicklung der Skulptur und der über 180-jährigen Sammlungsgeschichte der Staatsgalerie, die vom 14. Jahrhundert bis zur Gegenwart reicht.

Einerseits bringt Slotawa die Skulpturen in spannungsvolle Dialoge, indem er sie nach seiner eigenen Ordnung inszeniert. Andererseits, wie im Fall des Picasso-Ensembles »Die Badenden«, baut er dieses aus Baumarktmaterialien nach oder präsentiert ganz selbstverständlich Alltagsgegenstände in Kombination mit den wertvollen Skulpturen des Museums. Den Titel »Stuttgart sichten« nimmt der Künstler auf besondere Weise wörtlich, indem er etwa Waschmaschinen und ein Auto von ikonischen Stuttgarter Herstellern oder Biergläser von lokalen Brauhäusern in sein Werk integriert.
Florian Slotawa erweitert den Begriff der Skulptur, indem er die traditionelle Plastik als Material für seine künstlerische Neuinterpretation verwendet, die tief mit der Tradition des avantgardistischen Aufbruchs verbunden ist. Zentral ist für ihn die Frage: Was ist Skulptur heute?

Mit Werken von: John Adams-Acton, Alexander Archipenko, Hans Arp, Karl Begas, Rudolf Belling, Max Bill, Charlotte Bönhoff, Alexander Calder, Anthony Caro, Eduardo Chillida, Johann Heinrich von Dannecker, Karl August Donndorf, Max Ernst, Lucio Fontana, Otto Freundlich, Julio González, Otto Herbert Hajek, Rudolf Hoflehner, Donald Judd, Lotte Kaufmann, Ernst Ludwig Kirchner, Moisej Kogan, Jannis Kounellis, Norbert Kricke, Henri Laurens, Kaspar-Thomas Lenk, Richard Long, Aristide Maillol, Walter De Maria, Constantin Meunier, Christiane Möbus, Bruce Nauman, Clara Rilke-Westhoff, Auguste Rodin, Dieter Roth, Karin Sander, Florian Slotawa, Mark Di Suvero, Rolf Szymanski.

Gefördert von

Bild
Logo der Baden-Württemberg Stiftung

Mit freundlicher Unterstützung von

Bild
Logo von Porsche Zentren Stuttgart und Bosch nebeneinander

Abbildung: Ausstellungsansicht FLORIAN SLOTAWA: Stuttgart sichten. Skulpturen der Staatsgalerie Stuttgart, Deichtorhallen Hamburg, Foto: Achim Kukulies, Düsseldorf, © VG Bild-Kunst, Bonn 2024

Informationen

Öffnungszeiten

Di, Mi und So | 12.00 – 17.00 Uhr
Do, Fr und Sa | 12.00 – 20.00 Uhr 

Eintrittspreise

ohne Sammlung

Regulär 9,50 €
Ermäßigt 7,50 € 

inkl. Sammlung in der Staatsgalerie

Regulär 10 €
Ermäßigt 8 €

Kostenloser Eintritt in die Ausstellung am Internationalen Museumstag am 19.5. und zum Nachbarschaftsfest am 9.6.!

Trailer zur Ausstellung

Aus dem Begleitprogramm