Staatsgalerie für Schulen

Foto: Oliver Kröning

Der Eintritt ist für Kinder und Jugendliche frei

Dank einer Förderung der L-Bank haben Kinder und Jugendliche (bis 20 Jahre) an allen Öffnungstagen freien Eintritt in die Sammlung und Ausstellungen der Staatsgalerie.

 

Nur 1,50 Euro/Schüler pauschal für Stuttgarter Schulen

Durch die Unterstützung der Stadt Stuttgart bezahlen Stuttgarter Schulen für die Teilnahme an Vermittlungsangeboten für Schulklassen pauschal 1,50 € pro Schülerin oder Schüler. Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Stuttgart

Warum gerade Kunst?

Kunst, ob Malerei oder Skulptur, setzt neues, anderes Denken in Erzählung um und so lernen wir in der Betrachtung von Kunst vieles über Menschen, Religion, Gesellschaft und Natur. Die Sammlung der Staatsgalerie umfasst Kunst über den Zeitverlauf von 850 Jahren und wir laden alle Schulen ein, sich über die Kunst ein umfassendes Bild zur Geschichte Europas mit all ihren Brüchen, Wandlungen und Neuerungen zu erarbeiten und die Themen der Gegenwart in ihren geschichtlichen Kontexten zu greifen und zu debattieren.

Schule des Sehens

Aber das Museum kann noch viel mehr: es ist auch und vor allem eine Schule des Sehens. Gerade für junge Menschen, die in einer allumfassenden medialen Bilderwelt aufwachsen, kann das Museum eine große Chance sein, das Sehen zu schulen. Vom Wissen über den klassischen Bildaufbau über die Erfahrung, dass Farbe und Form Erzählung sein können bis zur Selbsterkenntnis, dass der Betrachter mindestens so wichtig ist wie das Bild selbst. Die Begegnung mit einem Original der Kunst ist immer ein besonderes Erlebnis.

Stellen Sie sich Ihr Programm selbst zusammen

Unser Programm Staatsgalerie Schulen bietet eine vielfältige Themenauswahl: Sie wählen aus, was für Ihre Schülerinnen und Schüler passend ist. Im ersten Schritt entscheiden Sie sich für ein Thema, eine Kunstepoche, eine Künstlerin oder einen Künstler und legen dann im zweiten Schritt eine Zeitstruktur fest.

Wann immer Sie Fragen haben oder sich für ein Programm mit Ihrer Schulklasse anmelden möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Führungsservice.

Die Termine sind individuell buchbar. Bitte buchen Sie mit 2 Wochen Vorlauf. Vielen Dank!

Unterwegs mit der Museumstasche – eine partizipative Tour durch die Staatsgalerie

Mitdenken, mitfühlen, mitreden, mitmachen – auf der neuen partizipativen Tour durch die Staatsgalerie sind alle gemeinsam »Unterwegs mit der Museumstasche«: Dank ihr kommen zahlreiche Tools und Methoden zum Einsatz, mit denen Kunst völlig neu und eindrucksvoll erfahren wird, weil alle aktiv sowohl alleine als auch in der Gruppe aktiv werden. Im Vordergrund stehen Neugier, Teilhabe und Spaß, denn über das Erleben, Erkennen und den Austausch von Gedanken, Gefühlen und individuellen Eindrücken vermitteln sich die Kunst und unsere Sammlung völlig neu. Eigenes Erfahrungswissen über Kunst wird so sinnlich, emotional und authentisch und damit völlig anders von den Schülerinnen und Schülern aufgebaut. Der Museumbesuch wird zum echten Abenteuer:

Das neue Format ist kostenfrei und es gibt es zwei Zeitlängen: entweder eine Doppelstunde lang mit 90 min oder als »Journey« inkl. Praxisteil von einer Länge von 180 min.

Für Ihre zeitliche Planung haben Sie die Wahl: Entweder Sie kommen ab der ersten Schulwoche im neuen Jahr an einem Mittwochvormittag ab 10.30 Uhr oder Sie buchen einfach zu ihrem Wunschtermin, in jedem Fall telefonisch T +49 711 470 40-0 oder per Mail: fuehrungsservice@remove-this.staatsgalerie.bwl.de

Jugend braucht Kunst

Kostenlose Sonder-Workshop-Reihe

Ausgehend von unserer Sonderausstellung »Glitzer und Gift der Zwanzigerjahre. George Grosz in Berlin« und dem von Joseph Beuys eingerichteten Raum in der Staatsgalerie laden wir Sie im Rahmen von unseren Jugend braucht Kunst Workshops ein, mit Ihren Schülerinnen und Schülern über das Museum als Raum für Alle und über den Zusammenhang von Kunst und ihren politischen, sozialen und gesellschaftlichen Kontexten nachzudenken. Sie können gemeinsam mit Ihrer Klasse zwischen zwei verschiedenen Workshops auswählen – jeder dieser speziellen Workshops schafft unterschiedliche Möglichkeiten, sich mit den Themen Kunst, Demokratie und Freiheit zu beschäftigen. Dabei wird Kunst greifbar und schlägt Brücken zu anderen Schulfächern – sei es Deutsch, Geschichte oder Gemeinschaftskunde.

Mehr zu Jugend braucht Kunst

Übersicht der Angebote

Laden Sie sich hier unsere Übersicht der Themen als Pdf herunter:

Führungsservice

fuehrungsservice@remove-this.staatsgalerie.bwl.de

T +49 711 470 40-0
Mo – Do 9.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.30 Uhr
Fr 9.00 - 13.00 Uhr

nach oben