Eine lange Durststrecke liegt hinter uns: geschlossene Museen, keine Veranstaltungen und kein wirkliches Zusammentreffen mit Gleichgesinnten. Nun im Sommer 2021 können wir endlich wieder durchatmen. Gemeinsam etwas unternehmen, Freunde und Familie treffen sowie Kultur genießen.

Für diese Rückkehr ins Leben haben wir für unsere HUGO BOSS-Werkstatt das Programm »Sommer 2021« entwickelt. Wir laden alle Menschen ein, Kunst wieder zu genießen, zu hinterfragen, zu erleben und selbst auch kreativ zu sein.

Achtsamkeit und Mental Health, jeder Mensch ist ein Künstler, ich bin »mütend«, drum bau ich jetzt ’ne Wunschmaschine und Community Space. Für den Juli und August belegen wir mit unseren ideenreichen Angeboten der »HUGO BOSS-Werkstatt Sommer 2021« gleich vier großzügige Ausstellungsräume. Ein Open Space für Bewegung, Kreativität, Diskurs und Erlebnis.

Tickets

Für Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre ist der Eintritt frei.

Für alle anderen sind die Angebote im Sammlungseintritt enthalten:
7 € / 5 €

Community Space

Raus aus den eigenen Wänden

Di, Mi, Do, Fr | 10.00 – 13.00 Uhr | pro Person Sammlungseintritt, keine weiteren Kosten

Mal raus aus den eigenen Wänden! Sich in einem ganz neuen Umfeld treffen! Mit Kolleginnen und Kollegen, Freundinnen und Freunden, dem Chor, dem Ortsverein oder dem Kartenclub. Mit wem auch immer Sie sich in diesen Sommermonaten in einem ganz anderen Raum treffen möchten, kommen Sie in die Staatsgalerie. Wir stellen Stuttgartern Communities an Werktagen jeweils vormittags drei Werkstatträume als Ort für Ideenworkshops, Diskussionen, Reflexion und Begegnungen zur Verfügung. Die Räume sind ausgestattet mit Tischen, Hockern, Metaplanwänden, Moderationskoffer und Beamer. Die Teilnehmenden können die Sammlung der Staatsgalerie zur Inspiration für ihre Themen nutzen.

Sie sind interessiert?

Dann bewerben Sie sich mit einer kurzen Beschreibung des Nutzungszwecks, der Angabe der Teilnehmerzahl und einer Kontaktperson über sgs_fuehrungsservice@remove-this.staatsgalerie.bwl.de.

Achtsamkeit und Mental Health

Workshops begleitend zur Ausstellung Angespannte Zustände

Wer von uns fühlt sich im Moment nicht herausgefordert von unserer Gegenwart?

»Seit einiger Zeit prägen angespannte Zustände unseren Alltag mehr denn je. Ob es sich um Ausgangssperren, Gewalt oder Diskriminierung handelt, wir sind mental und physisch belastet. Die Coronakrise erlegt uns neue Zwänge und Einschränkungen auf, die unser Leben völlig auf den Kopf stellen und unser Gefühl der Verwirrung und Ratlosigkeit zuspitzen. Und die Kunst ist mittendrin in diesem globalen Diskurs. Die Künstlerinnen und Künstler stellen die Unsicherheit und Instabilität, die wir täglich erleben, in ihren Werken dar. Als körperliche wie als geistige und intellektuelle Erfahrung.«
(Alessandra Nappo, Kuratorin Sammlungspräsentation »Angespannte Zustände«)

Mit freundlicher Unterstützung von

Auszeit.
Mit Kunst zu mehr Mental Health

Jeden zweiten Donnerstag im Juli und August
18.30 – 20.00 Uhr | 25 €

Unter der Anleitung einer Trainerin für Achtsamkeit lassen wir uns auf wenige, aber umso intensivere Werke der Gegenwartskunst ein und finden vom Außen der Bildbetrachtung in das Innen unserer Selbstwahrnehmung. Kleine Meditationsübungen öffnen und schließen diese sehr besondere Begegnung mit der Kunst.

Journaling. Mein Glückstagebuch gegen angespannte Zustände

Jeden Mittwoch im Juli und August
13.30 – 15.30 Uhr und 15.30 – 17.00 Uhr | 5 €

Tagebuch schreiben hilft Stress zu reduzieren, die kleinen Momente des Alltags wertzuschätzen, Klarheit über sich und seine Umgebung zu gewinnen.
Sie lernen in diesem Workshop Techniken, wie Sie Ihr eigenes Glückstagebuch führen können – und Kunst dabei zum Ausgangspunkt für Ihre täglichen Glücksmomente machen können. Im Museum. Und zu hause.

Jugend braucht Kunst AG

Workshops zu Demokratie und Werten

Im Zeitalter von ›fake news‹ und rechtem Populismus ist es eine wichtige Aufgabe, junge Menschen an gesellschaftspolitische Themen heranzuführen, um das Verständnis für die demokratischen Grundwerte zu schulen.

Mit freundlicher Unterstützung von

Joseph Beuys. Der Raumkurator.
Jeder Mensch ist ein Künstler

Jeden Donnerstag im Juli und August
13.30 – 15.00 Uhr und 15.30 – 17.00 Uhr | kostenlos
Für Jugendliche und Schulklassen

Joseph Beuys ist einer der wichtigsten deutschen Künstler des 20. Jahrhunderts. Er hat maßgeblich die Kunst der Gegenwart geprägt, ist heute aber gerade politisch viel diskutiert. Von ihm aber kommt der Ansatz, dass jeder Mensch sich an der Gestaltung der demokratischen Gesellschaft kreativ beteiligen kann – und damit zu einem Künstler im Beuys’schen Sinne wird.
Jeder Mensch ein Künstler? Lasst uns gemeinsam erforschen, was Beuys damit meint. Und zeigt zusammen, wie das heute geht, Ideen künstlerisch umzusetzen. Ob als Flashmob, Instagram-Challenge oder was immer Euch einfällt.

Ich bin »mütend« – drum bau ich
jetzt ’ne Wunschmaschine

Jeden Dienstag im Juli und August
13.30 – 15.00 Uhr und 15.30 – 17.00 Uhr | kostenlos
Für Jugendliche und Schulklassen

Müde und wütend? Was macht Dich mütend? Corona, Ausgrenzung und Rassismus? Der Klimawandel? In der Ausstellung »Angespannte Zustände« begegnen wir all diesen Themen: Was bedeutet es heute, mutig zu sein? Was möchten die Künstlerinnen und Künstler zum Ausdruck bringen?
Wir konzentrieren uns auf die Werke, die in besonderer Weise von Mut erzählen. Wir tauschen uns über Visionen und Träume aus und suchen
Antworten auf die Fragen: Wofür stehen wir ein und gegen was protestieren wir? Aus unterschiedlichen Materialien bauen wir Wunschmaschinen
für eine bessere und gerechtere Welt. In einem Steckbrief halten wir den Namen und die Funktionen der Wunschmaschinen fest.

Gesichter der Stadt

Fotoessay von Julia Sang Nguyen

Die Stuttgarter Fotografin Julia Sang Nguyen hat unsere Besucherinnen und Besucher außerhalb der Staatsgalerie in ihren eigenen Lebenswelten porträtiert. Entstanden ist ein Fotoessay, der facettenreich von unserem Leben im Lockdown erzählt. Publiziert im Magazin »Stirling 2« sowie zu sehen als kleine Ausstellung in den Räumen der HUGO BOSS-Werkstatt Sommer 2021.


Julia Sang Nguyen hat Kommunikationsdesign an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart studiert. 2018 gewann sie den VOGUE Germany Fotowettbewerb. Gruppenausstellungen fanden im Museum Casa Masaccio, San Giovanni Valdarno, Italien und im VOGUE Salon, Berlin statt. Ihre Fotos wurden bereits in den unterschiedlichsten Zeitungen und Magazinen veröffentlicht.

Foto: Julia Sang Nguyen
Foto: Julia Sang Nguyen
HUGO-BOSS Werkstatt Sommer 2021, Foto: © Staatsgalerie Stuttgart
HUGO-BOSS Werkstatt Sommer 2021, Foto: © Staatsgalerie Stuttgart
HUGO-BOSS Werkstatt Sommer 2021, Ausstellung mit Fotos von Julia Sang Nguyen, Foto: © Staatsgalerie Stuttgart
HUGO-BOSS Werkstatt Sommer 2021, Foto: © Staatsgalerie Stuttgart
HUGO-BOSS Werkstatt Sommer 2021, Foto: © Staatsgalerie Stuttgart

Alle Veranstaltungen

Weitere Termine laden
nach oben