BILDFUNK

Müller und Milz im Gespräch mit ...

Thomas Milz und Christian Müller

Worum es geht

Gendergerechtigkeit, Rassismus, Sexismus, Klimaschutz, Demokratie sind die Themen der Stunde. Was können Bilder dazu sagen? BILDFUNK ist eine Radio Show live aus der Sammlung der Staatsgalerie.

Gastgeber sind Christian Müller, Mitglied des Citizen.KANE.Kollektiv, Dramaturg und Moderator, und unsere Museumsaufsicht Thomas Milz. Das improvisierte Studio ist unter einem Bild aufgebaut – bei jeder Sendung unter einem anderen.

Müller & Milz laden sich bemerkenswerte Gäste aus Stuttgart ein, mit denen sie subjektive und ambivalente Gespräche führen: zu unserer Zeit, ihren Themen und dem, was und ob Bilder etwas dazu sagen können.

Die Reihe ist eine Kooperation mit dem Freien Radio für Stuttgart und dem Citizen.KANE.Kollektiv.

Termine

Do 14.1.2021 | 20 bis 21 Uhr

Do 11.3.2021 | 20 bis 21 Uhr

Do 6.5.2021 | 20 bis 21 Uhr

Live in der Staatsgalerie

Tickets: 5 € im Online Shop oder an der Museumskasse.

Einlass: 19.15 Uhr

Beginn: 19.45 Uhr

Aktuell ist unser Museum aufgrund der Covid-19 Pandemie geschlossen. Es finden deshalb derzeit keine Live Veranstaltungen statt.

Live im Stream

Verfolgen Sie die Sendung live im Freien Radio für Stuttgart, auf unserem Instagram Kanal oder auf YouTube.

Bitte beachten Sie, dass Folge 1 und Folge 2 aufgrund des aktuellen Lockdown im Vorfeld aufgezeichnet wurden. Sie können die Folgen zur jeweiligen Sendezeit im freien Radio für Stuttgart hören oder auf YouTube ansehen.

Sie haben eine Sendung verpasst? Alle Folgen stellen wir Ihnen auch hier auf unserer Website zur Verfügung.

 

 

Folge 2

BILDFUNK. Müller & Milz im Gespräch mit Muhterem Aras

14.1.2021

Eine neue Folge BILDFUNK geht am 14.1.2021 online. Wir freuen uns auf unsere zweite Gespärchspartnerin, Muhterem Aras, Präsidentin des Landtags von Baden-Württemberg. Geboren wurde sie 1966 in Elmaagaç (Türkei), 1978 kam sie nach Filderstadt bei Stuttgart. Seit 1993 ist Muhterem Aras Mitglied bei Bündnis 90 / Die Grünen.

Das Thema Heimat begleitet sie in ihrem Leben schon lange. Im Buch »Heimat. Kann die weg?«, einer Aufzeichnung eines Gesprächs zwischen ihr und dem Kulturwissenschaftler Hermann Bausinger, sagt sie: »Ob ich mich heimisch fühle, hängt auch davon ab, ob ich mich in den Menschen an der Spitze von Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien wiedererkenne.«

Das improvisierte Studio ist am 14.1. unter dem Bild »Mittagsgebet bei der Ernte« von Theodor Christoph Schüz aufgebaut. Das Gemälde von 1861 zeigt Menschen unter einem Apfelbaum in schwäbischer Landschaft. Die Arbeiterinnen, Arbeiter und Kinder machen eine Pause von der Feldarbeit, sie beten und essen. Auf den zweiten Blick verweist das Bild auf den scheinbar unüberwindbaren Gegensatz von Armut und Reichtum.

Müller und Milz werden mit Muhterem Aras über den Begriff Heimat sprechen. Was sagt das Schüz-Bild zum Thema Ausgrenzung und Teilhabe aus? Eine Radio-Kontroverse über ein 160 Jahre altes Bild, in der die Frage gestellt wird: Hat sich unter schwäbischen Apfelbäumen und in schwäbischen Museen seither etwas verändert?

Auch die zweite Folge muss leider ohne Live-Publikum stattfinden und wurde im Vorfeld aufgezeichnet.

Zur Playlist von Muhterem Aras geht es hier:

Muhterem Aras

Folge 1

BILDFUNK. Müller & Milz im Gespräch mit Kousar Qasim

19.11.2020

Die erste Gesprächspartnerin bei BILDFUNK am 19.11.2020 ist die Studentin Kousar Qasim (24), die sich als Aktivistin in der Stuttgarter Black Community Foundation engagiert. Die junge Organisation veranstaltet die Stuttgarter Silent Demos, bietet Antirassismus und Empowerment-Workshops an und ist Anlaufstelle für alle Menschen, die von Rassismus betroffen sind.

Rassismus begleitet Kousar Qasim schon ihr gesamtes Leben. Aufgrund ihrer Erfahrungen, die sie als Schwarze Muslimische Frau sammelt, ist es für Kousar Qasim nur konsequent, sich für antirassistische Arbeit zu engagieren. Die Black Community Foundation bietet ihr dazu vielfältige Möglichkeiten und ist zudem ein Sprachrohr für Schwarze Menschen in Deutschland.

Das Gespräch findet unter dem Bild »Kleopatra« von Hans Makart statt. Ein Gemälde aus dem Jahr 1875, dessen Motiv die Flussfahrt der ägyptischen Königin zu ihrem Geliebten Marc Anton ist. Die Feier weißer Weiblichkeit in üppigem Luxus findet ganz offensichtlich auf dem Rücken Schwarzer Menschen statt. Müller und Milz werden mit Kousar Qasim über Rassismus in Kunst und Alltag sprechen.

Gesendet wird als Radio Show aus der Staatsgalerie, an sich mit Publikum, in der ersten Folge durch den aktuellen Lockdown leider ohne.

Die erste Folge wurde deshalb im Vorfeld aufgezeichnet und ist live nur im Freien Radio für Stuttgart zu hören.

Zur Playlist von Kousar Qasim geht es hier:

Kousar Qasim

Bildergalerie

»BILDFUNK. Müller & Milz im Gespräch mit...«, Christian Müller und Thomas Milz
»BILDFUNK. Müller & Milz im Gespräch mit...«, Christian Müller und Thomas Milz
»BILDFUNK. Müller & Milz im Gespräch mit...«, Christian Müller und Thomas Milz
»BILDFUNK. Müller & Milz im Gespräch mit...«, Christian Müller und Thomas Milz
nach oben