7.6. - 20.10.2019

Weissenhof City

Von Geschichte und Gegenwart der Zukunft einer Stadt

Weissenhof City
Axel Foli, Collage unter Verwendung von Fotografien von Sailko, nach Lizenz CC-BY-3.0, 2018

Der Prozess der Moderne und mit ihr des Bauhauses hat sich über viele Veränderungen und Orte vollzogen. Kartiert man das Bauhaus und sein globales Netzwerk, so gehört Stuttgart zu den Orten, die ihm bedeutende Impulse gegeben haben und selbst durch es beeinflusst sind.

Internationale Künstlerinnen und Künstler begeben sich in Zusammenarbeit mit der Staatsgalerie auf die Suche nach Spuren des vorausschauenden Bauhauses und seiner imaginierten Zukunft, die unsere Gegenwart heute ist.

In und von Stuttgart aus setzen sie sich mit dem Bauhaus-Kosmos – Protagonistinnen und Protagonisten und das Bauhaus reflektierenden Reformerinnen und Reformern, Orten und Bauten, Archiven und Dokumenten, Geschichte(n) und Mythen – auseinander. Zentral ist die Frage, wie wir den utopischen Überschuss des Bauhauses und Universalismus der Moderne – wie sie in ihren Auswirkungen auch in Stuttgart manifest sind – für unsere Gegenwart neu denken können.

In ihren Beiträgen nehmen die Künstlerinnen und Künstler das Publikum mit auf Tour in das Museum und den Stadtraum – jenseits bekannter Pfade.

Gefördert im Fonds Bauhaus heute der:
 

Kulturstiftung des Bundes
100 Jahre Bauhaus
nach oben