Marcel Duchamp, La Bagarre d'Austerlitz (Die Schlägerei von Austerlitz), 1921, Staatsgalerie Stuttgart © Association Marcel Duchamp / VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Marcel Duchamp

100 Fragen. 100 Antworten.

Wie kaum ein anderer Künstler veränderte Marcel Duchamp mit seinem Werk und seinen Schriften unsere Sicht auf die Kunst. Indem er einen Alltagsgegenstand zum Kunstwerk erklärte und als Erfinder des Readymade die Kunstgeschichte revolutionierte, wurde er zum Vordenker einer ganzen Generation von Konzeptkünstlerinnen und Konzeptkünstlern. Bis heute sind seine Ideen von erstaunlicher Aktualität.

Erstmals zeigen wir unseren umfangreichen Duchamp-Bestand in einer Ausstellung. Einflussreiche Werke, wie das Readymade »Flaschentrockner« und das Fensterobjekt »La Bagarre d’Austerlitz« treffen auf bedeutende Leihgaben, darunter die vom Künstler autorisierte Kopie des sogenannten »Großen Glases« aus dem Moderna Museet in Stockholm.

Ergänzt werden die Werke durch das Duchamp-Archiv des Schweizer Künstlers und Forschers Serge Stauffer, der dieses in jahrzehntelanger Beschäftigung mit Duchamp zusammengetragen hat. Die »100 Antworten«, mit denen Duchamp 1960 auf Stauffers »100 Fragen« reagierte, ermöglichen besondere Einblicke in Duchamps künstlerisches Denken und zeigen die außergewöhnliche Forschertätigkeit Stauffers.

Katalog

Zur Ausstellung ist ein Katalog  in Deutsch und Englisch im Prestel Verlag mit Essays internationaler Autorinnen und Autoren für 34,90 € im Museumsshop erhältlich (Buchhandelsausgabe 49 €).

#100Fragen100Antworten
#AreYouReadyForDuchamp

Benutzen Sie den Hashtag und finden Sie Ihren Beitrag auf unserer Social Media Wall im Museum wieder oder machen Sie bei unserer Aktion #AreYouReadyForDuchamp mit und bringen Sie eine Begleitperson kostenlos mit in die Ausstellung (gültig bis 6.12.2018).

Online Tickets

Sichern Sie sich jetzt Ihr Online-Ticket für den Ausstellungsbesuch und gehen Sie damit ohne Warteschlange in die Ausstellung!

Mit 100 Fragen und 100 Antworten durch die Ausstellung

 

Stauffers exzessive dialogische Beschäftigung mit Duchamp ist auch für die Vermittlung der Ausstellung zentral: 100 Postkarten zum Mitnehmen bilden einen Parcours durch die Ausstellung. Auf den Karten finden sich 100 Fragen und 100 Antworten zur Bestands- und Werkgeschichte der gezeigten Arbeiten sowie zum Gesamtwerk und Leben Duchamps.
Das Besondere daran: Die Gestaltung der 100 Postkarten und deren Installation in der Ausstellung hat der amerikanische Konzeptkünstler Joseph Kosuth für die Staatsgalerie entwickelt. Kosuth ist insbesondere von Duchamp beeinflusst und mit Stuttgart seit seiner Lehrtätigkeit an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in den 1990er-Jahren eng verbunden.

Marcel Duchamp, La Bagarre d’Austerlitz (Die Schlägerei von Austerlitz), 1921, 
Staatsgalerie Stuttgart,  © Association Marcel Duchamp/VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Marcel Duchamp, Roue de bicyclette (Fahrrad-Rad), (1913) 1964, Hessisches Landesmuseum Darmstadt, Foto: Wolfgang Fuhrmannek, © Association Marcel Duchamp/VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Marcel Duchamp, Porte-bouteilles (Flaschentrockner), (1914) 1964, Staatsgalerie Stuttgart, © Association Marcel Duchamp/VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Marcel Duchamp, Fresh Widow (Frische Witwe), (1920) 1964, Staatliche Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen Mecklenburg-Vorpommern, Foto: Gabriele Bröcker, © Association Marcel Duchamp/VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Marcel Duchamp, de ou par MARCEL DUCHAMP ou RROSE SELAVY/Boîte-en-valise (Von oder durch MARCEL DUCHAMP oder RROSE SELAVY/Schachtel im Koffer), (1941) 1966, Serie F, Pappschachtel mit rotem  Leder überzogen, innen rotes Leinen, Miniaturrepliken und Farbreproduktionen von Werken Duchamps, Staatsgalerie Stuttgart, © Association Marcel Duchamp/VG Bild-Kunst, Bonn 2018    
Marcel Duchamp, La Mariée mise à nu par ses célibataires, même (Die Braut von ihren Junggesellen nackt entblößt, sogar), (1915-1923) 1991-1992, von Ulf Linde, Henrik Samuelsson und John Stenborg angefertigte Replik, Moderna Museet, Stockholm, © Association Marcel Duchamp/VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Serge Stauffer, Lächeln wie die Mona Lisa, 1973, Schweizerische Nationalbibliothek, Graphische Sammlung: Archiv Serge und Doris Stauffer
Marcel Duchamp, L.H.O.O.Q., (1919) 1964, Staatliche Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen Mecklenburg-Vorpommern, Foto: Fotoagentur nordlicht, © Association Marcel Duchamp/VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Marcel Duchamp, Étude pour la 'Broyeuse de chocolat, n° 2' (Studie zur 'Schokoladenmühle, Nr. 2'), 1914, Staatsgalerie Stuttgart, © Association Marcel Duchamp/VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Serge Stauffer, Zürich, 1957, Foto: Peter Storrer

Erkunden Sie alle Exponate der Ausstellung aus unserer Sammlung:

Veranstaltungen

Weitere Termine laden

Mit freundlicher Unterstützung von:

Sponsorenlogos Duchamp
nach oben