6.9. - 6.1.2019

Schaufenster Sohm IX

Duchampiana

Shigeko Kubota, Marcel Duchamp and John Cage, 1970
Shigeko Kubota, Marcel Duchamp and John Cage, 1970, Staatsgalerie Stuttgart, Archiv Sohm © VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Did Marcel Duchamp do everything but video?" (Shigeko Kubota)

Die japanisch-amerikanische Künstlerin und Pionierin der Videokunst Shigeko Kubota wurde ab den 1960er Jahren stark von dem künstlerischen Werk Marcel Duchamps beeinflusst. Sie selbst begründete dafür den Begriff Duchampiana. Die aktuelle Präsentation im Schaufenster Sohm macht Kubotas Tonaufnahmen hörbar, die sie während des heute legendären Schachspiels aufzeichnete, das 1968 zwischen Duchamp, seiner Frau Alexina und John Cage in Toronto stattfand. Das Schachbrett war mit elektronischen Kontakten versehen worden, die das Spiel zwischen den Künstlern in Ton- und Lichtsignale umwandelte.

Kubotas Arbeiten stehen exemplarisch für ein ganzes Künstlernetzwerk, das tiefgreifend von Duchamps Ideen beeinflusst wurde. So ist im Schaufenster Sohm auch Nam June Paiks zweiteilige Videoarbeit "Merce by Merce by Paik" zu sehen, die als Hommage an Merce Cunninghams wegweisende Choreographien ebenfalls auf Duchamp und den Kosmos der New Yorker Kunstszene der 1960er Jahre verweist.

 

Das »Archiv Sohm« ist eines der weltweit bedeutendsten Archive zu Fluxus und intermediärer Kunst. Seit 1981 gehört die umfassende Zeitdokumentation aus Korrespondenzen, Fotos, Büchern, Filmen, Aktionsrelikten und Objektkunst des Markgröninger Zahnarztes Hanns Sohm (1921-1999) zu unseren Kunstarchiven. Die Reihe »Schaufenster Sohm« gewährt in wechselnden Ausstellungen Einblicke in das Archiv.

Do | 4.10.2018 | 18 Uhr / 5,00 € / 2,50 €

Führung mit Arnaud Obermann (Restaurator für Medienkunst) und Dr. Susanne M.I. Kaufmann (Kuratorin)

nach oben