Master of the Erbach Panels (Giotto di Bondone?) (c. 1330/1340) »Scenes from the Apocalypse«

[ 1 / 15 ]

Master of the Erbach Panels (Giotto di Bondone?) (c. 1330/1340)
»Scenes from the Apocalypse«

Tempera on poplar wood

These two panels count among the most detailed mediaeval representations of the Apocalypse. As many as 44 paintings depict Saint John the Evangelist’s visionary revelation of the future.

Their showing at the Giotto exhibition in the Holy Year 2000 indeed seemed to substantiate Vasari’s claim that Giotto had painted scenes from the Apocalypse for King Robert of Naples. The receptiveness of the House of Anjou to this theme was doubtless due the legendary origins of this royal dynasty. Art historians cannot rule out the possibility that the panels were once kept at the royal family’s sepulchral church, Santa Chiara.

Nevertheless, the significance of the panels is more closely bound up with the courtly than with the liturgical. Indeed, Giotto’s social status in this courtly context was comparable with that of the office of a »peintre du roi«. Although extremely little is known about the origin and original use of the panels, they nevertheless reflect Giotto’s influence on Neapolitan trecento painting during his period of residence in Naples (between 1328 and 1333). [ Rv ]

Heute im Museum
24.04.14

12:45-13:15 Uhr
Bildbetrachtung
Kurzführung

14:30-17:30 Uhr
Radierung ... was ist denn das?
Workshop für Jugendliche ab 12 Jahren

15:00 Uhr
Kunst & Textil - Stoff als Material und Idee in der Moderne von Klimt bis heute
Ausstellungsführung

17:00 Uhr
Bilder-Stoff (LEIDER AUSGEBUCHT!)
Führung

18:00 Uhr
Ungemein deutsch? Beobachtungen und Gedanken zu Kirchner, Corinth, Beuys und Kiefer
Themenführung

18:30 Uhr
Skulptur der Moderne
Führung für Mitglieder der Freunde der Staatsgalerie

18:30 Uhr
»Blick hinter die Kulissen ... wie entsteht eine Ausstellung in der Staatsgalerie?«
Junge Freunde Staatsgalerie

18:30 Uhr
Rembrandt: Paulus im Gefängnis
Vortrag

Bitte beachten Sie

Bei rund 5.000 Gemälden & Plastiken, 400.000 Graphiken und rund 150.000 Archivalien können wir selbstverständlich immer nur eine Auswahl unserer Werke präsentieren. Daher kann es durchaus vorkommen, dass Sie ein bestimmtes Werk bei Ihrem Besuch nicht ausgestellt finden, auch wenn es hier zu sehen ist. Falls Ihr Besuch im Museum nur einem bestimmtem Werk gilt, informieren wir Sie gerne vorab unter 0711 . 470 40-250 oder per E-Mail.

Angebote für Kinder und Jugendliche Bildgalerie: Kunstvermittlung in Aktion Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Teilen

http://www.staatsgalerie.de/malereiundplastik_e/ita_rundg.php | © Staatsgalerie Stuttgart