Italian Painting 1300–1800

The beginnings of this collection go back almost as far as the museum’s foundation. The acquisition of the Barbini-Breganze collection in Venice decisively set the course for the future, for the mainstay of this collection - paintings from the 17th and 18th centuries - largely determined the museum’s subsequent acquisitions. Further valuable additions to this collection of Italian painting came with the legacies of Dr. Heinrich Scheufelen in 1948 and Baron Gerhard von Preuschen in 1971.

Heute im Museum
27.08.14

15:00 Uhr
Rubensfiguren versus schlanke Silhouetten. Schönheitsvorstellungen im Wandel
Mittwochs mit Muße

Bitte beachten Sie

Bei rund 5.000 Gemälden & Plastiken, 400.000 Graphiken und rund 150.000 Archivalien können wir selbstverständlich immer nur eine Auswahl unserer Werke präsentieren. Daher kann es durchaus vorkommen, dass Sie ein bestimmtes Werk bei Ihrem Besuch nicht ausgestellt finden, auch wenn es hier zu sehen ist. Falls Ihr Besuch im Museum nur einem bestimmtem Werk gilt, informieren wir Sie gerne vorab unter 0711 . 470 40-250 oder per E-Mail.

Starting on 20 May 2014 the rooms featuring »Italian Painting« and sections of the »Swabian Neoclassicism« presentation will be closed temporarily due to construction works. Angebote für Kinder und Jugendliche Bildgalerie: Kunstvermittlung in Aktion Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Teilen

http://www.staatsgalerie.de/malereiundplastik_e/ita_index.php | © Staatsgalerie Stuttgart