Master of the Sterzingen Altar Panels, (active between 1427 and 1467)
»The Entombment of Christ«

c. 1450/1455, Tempera and oil on spruce

Like that of the »Magi with Retinue«, this painting was originally part of the altarpiece of the former Cistercian monastery of Heiligkreuztal near Riedlingen, which has survived only in fragmentary form.

The companion pieces shown in Stuttgart form the front and back of one panel. The scenes relating to the Virgin appear on what was the inside face, while the Passion scenes adorn the outer side. Avoiding diagonals, the artist arranged parallel pictorial levels in appyling a principle of composition modeled upon the early work of the Netherlandish artist Rogier van der Weyden. He also adopted van der Weyden’s minutely realistic approach to detail, which nevertheless remained subordinate to the balanced composition as a whole. [ EW ]

Heute im Museum
23.10.14

14:30 Uhr
Die Rolle des Hofgemäldeinspectors Heinrich Gaudenz von Rustige
Kuratorenkurzführung

18:30 Uhr
Königliche Sammellust. König Wilhelm I. von Württemberg als Sammler und Förderer der Künste
Junge Freunde Staatsgalerie

19:30 Uhr
»Preisend mit viel schönen Reden...« Galeriekonzert im Vortragssaal der Staatsgalerie
Konzert

Bitte beachten Sie

Bei rund 5.000 Gemälden & Plastiken, 400.000 Graphiken und rund 150.000 Archivalien können wir selbstverständlich immer nur eine Auswahl unserer Werke präsentieren. Daher kann es durchaus vorkommen, dass Sie ein bestimmtes Werk bei Ihrem Besuch nicht ausgestellt finden, auch wenn es hier zu sehen ist. Falls Ihr Besuch im Museum nur einem bestimmtem Werk gilt, informieren wir Sie gerne vorab unter 0711 . 470 40-250 oder per E-Mail.

Exhibition Website Oskar Schlemmer Starting on 20 May 2014 the rooms featuring »Italian Painting« and sections of the »Swabian Neoclassicism« presentation will be closed temporarily due to construction works. Angebote für Kinder und Jugendliche Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Teilen

http://www.staatsgalerie.de/malereiundplastik_e/altdeu_rundg.php | © Staatsgalerie Stuttgart