Niederländische Malerei 1500-1700

Erst spät war es möglich, die Niederländische Sammlung planvoll zu ergänzen. Sie präsentiert sich somit in mittlerem Umfang. Die Werke umfassen repräsentativ einen Zeitraum vom 15. Jahrhundert bis ins 17. Jahrhundert. Wichtige Werke stammen aus historischem Besitz, so von Graf Gustav Adolf von Gotter und Burgraf Reinhard von Roeder. Die Auktion 1867 des Gräflich Schönbornschen Kunstbesitzes in Schloss Pommersfelden und Schenkungen durch Prof. Rustige in den 40er-Jahren des 19. Jahrhunderts setzten im Bereich der niederländischen Malerei für die Galerie erste Akzente.

Heute im Museum
18.09.14

10:30 Uhr
Kunstgespräch für Frauen
Kunstgespräch

12:45-13:15 Uhr
Bildbetrachtung
Kurzführung

14:30 Uhr
Ein Maler nach dem Geschmack der Könige: Joseph Anton von Gegenbaur
Kuratorenkurzführung

15:30 Uhr
Kunstgespräch für Frauen
Kunstgespräch

18:00 Uhr
Madonna, Heldin oder Femme fatale? Das Bild der Frau in der Kunst des 13. bis 20. Jahrhunderts
Themenführung

18:00 Uhr
Schöne Aussichten aus Rom. Heinrich Leibnitz. Kunststipendiat König Wilhelms
Vortrag

19:30 Uhr
Exklusive Weinprobe mit Weinen des Weinguts Herzog von Württemberg
Veranstaltung

Bitte beachten Sie

Bei rund 5.000 Gemälden & Plastiken, 400.000 Graphiken und rund 150.000 Archivalien können wir selbstverständlich immer nur eine Auswahl unserer Werke präsentieren. Daher kann es durchaus vorkommen, dass Sie ein bestimmtes Werk bei Ihrem Besuch nicht ausgestellt finden, auch wenn es hier zu sehen ist. Falls Ihr Besuch im Museum nur einem bestimmtem Werk gilt, informieren wir Sie gerne vorab unter 0711 . 470 40-250 oder per E-Mail.

Ab 20.5.2014 werden die Räume der »Italienischen Malerei« und Teile des »Schwäbischen Klassizismus« temporär wegen Baumaßnahmen geschlossen. Angebote für Kinder und Jugendliche Bildgalerie: Kunstvermittlung in Aktion Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Teilen

http://www.staatsgalerie.de/malereiundplastik/nl_index.php | © Staatsgalerie Stuttgart