Carl Rottmann (1797–1850)
»Sonnenuntergang bei Aegina«

1836, Öl auf Papier, auf Leinwand aufgezogen

Carl Rottmann, dessen größte Aufträge von König Ludwig I. kamen, ist der wichtigste Landschaftsmaler der Romantik in München. Durch zwei längere Aufenthalte in Italien und eine große Griechenlandreise 1834/35 kannte er die südlichen Lichtverhältnisse genau, die er im kühleren Bayern geschickt zu nutzen wusste. Ein Zettel auf der Rückseite verrät, dass das Bild nicht in Aegina, sondern am Starnberger See gemalt wurde, als dort gerade ein Gewitter aufzog. Die ungestillte Griechenlandsehnsucht seines königlichen Mentors verschafften Rottmann und seiner Kunst einen hohen, geradezu politischen Stellenwert. [ CB ]

Heute im Museum
22.08.14

10:30 Uhr
Kunstgespräch für Frauen
Kunstgespräch

15:00 Uhr
Wollt ihr den König Wilhelm kennenlernen?
Kinderpraxisführung für Kinder ab 4 Jahren ohne Anmeldung

Bitte beachten Sie

Bei rund 5.000 Gemälden & Plastiken, 400.000 Graphiken und rund 150.000 Archivalien können wir selbstverständlich immer nur eine Auswahl unserer Werke präsentieren. Daher kann es durchaus vorkommen, dass Sie ein bestimmtes Werk bei Ihrem Besuch nicht ausgestellt finden, auch wenn es hier zu sehen ist. Falls Ihr Besuch im Museum nur einem bestimmtem Werk gilt, informieren wir Sie gerne vorab unter 0711 . 470 40-250 oder per E-Mail.

Ab 20.5.2014 werden die Räume der »Italienischen Malerei« und Teile des »Schwäbischen Klassizismus« temporär wegen Baumaßnahmen geschlossen. Angebote für Kinder und Jugendliche Bildgalerie: Kunstvermittlung in Aktion Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Teilen

http://www.staatsgalerie.de/malereiundplastik/19j_rundg.php | © Staatsgalerie Stuttgart