Lucas van Leyden (1489–1533)
»Das Milchmädchen«

1510, Kupferstich auf rohweißem Bütten, 11,4 x 15,6 Blatt (in der Einfassung beschnitten), INV. Nr. GL 924

Das »Milchmädchen« gilt als eines der frühesten Genrebilder, Szenen aus dem gewöhnlichen Alltagsleben, die in der Kunst während des 16. Jahrhunderts zunehmend beliebt wurden. Der Knecht hat die Kühe zum Stall gebracht, die Magd wird sie nun melken. Zwischen ihnen steht monumental eine kräftige Kuh bildparallel im Vordergrund; Rahmenmotive betonen noch die zentrierte Komposition.

So ausschnitthaft alltäglich das Bild wirkt: es verbirgt eine Anspielung auf die erotische Anziehung zwischen dem Knecht und dem Milchmädchen, dessen tiefer Ausschnitt über der Brust seine Aufmerksamkeit fesselt. Sie schlägt die Augen nieder, scheint sich des spannenden Moments jedoch bewusst. In das Spiel mit Blick und Anziehung sind auch die Betrachter einbezogen, denen die hintere Kuh frontal aus dem Bild ins Auge blickt.

Die graphische Meisterschaft zeigt sich in der feinen, jede Form sorgsam modellierenden Linienführung, die in den Schatten bis zu drei Schraffuren übereinander legt. Lucas van Leyden war für die Geschichte des Kupferstichs ähnlich folgenreich wie Albrecht Dürer. Wie Dürer signiert auch er vielfach mit einem Täfelchen mit Monogramm und Jahreszahl, das vorn in der Mitte liegt. [ HMK ]

Heute im Museum
23.08.14

15:00 Uhr
Königliche Sammellust. König Wilhelm I. von Württemberg als Sammler und Förderer der Künste
Ausstellungsführung

16:00 Uhr
Gebanntes Licht. Experimentelle Fotografie der Staatsgalerie Stuttgart
Führung für Mitglieder der Freunde der Staatsgalerie

Bitte beachten Sie

Bei rund 5.000 Gemälden & Plastiken, 400.000 Graphiken und rund 150.000 Archivalien können wir selbstverständlich immer nur eine Auswahl unserer Werke präsentieren. Daher kann es durchaus vorkommen, dass Sie ein bestimmtes Werk bei Ihrem Besuch nicht ausgestellt finden, auch wenn es hier zu sehen ist. Falls Ihr Besuch im Museum nur einem bestimmtem Werk gilt, informieren wir Sie gerne vorab unter 0711 . 470 40-250 oder per E-Mail.

Ab 20.5.2014 werden die Räume der »Italienischen Malerei« und Teile des »Schwäbischen Klassizismus« temporär wegen Baumaßnahmen geschlossen. Angebote für Kinder und Jugendliche Bildgalerie: Kunstvermittlung in Aktion Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Teilen

http://www.staatsgalerie.de/graphischesammlung/niederlande_rundg.php | © Staatsgalerie Stuttgart