Raffael (1483–1520)
»Gott erscheint Isaak, der um die Schwangerschaft Rebekkas bittet«

um 1518, Feder in Braun, braun laviert, weiß gehöht, quadriert in schwarzem Stift auf elfenbeinfarbenem Papier, 17,6 x 23,1 cm, Inv.Nr. C 96/4478

Der höchst spontan gezeichnete quadrierte Entwurf mit den auffallenden pentimenti (Reue- oder Korrekturzügen) am Stab des Knienden steht in Zusammenhang mit einem der Deckenbilder in der fünften Loggia des Vatican in Rom.

Raffael entwarf die figürliche Dekoration der 13 Raumkompartimente, seine Schüler Perino del Vaga, Giulio Romano, Giovanni Francesco Penni und Giovanni da Udine (für die Groteskendekoration) führten die Fresken zwischen März 1518 und Juni 1519 aus.

Die dargestellte Szene entstammt dem 1. Buch Mose (Kapitel 25, Vers 21), wobei vielleicht eine Kompilation mit den Versen zu Beginn des 26. Kapitels (Vers 2-4) vorliegt, in dem Isaak eine große Nachkommenschaft sowie das Land verheißen wird. Der Zeichner setzt Lavierung und Weißhöhung mit einem sicheren Gespür für die Bewegungsabläufe sowie die Körpervolumina ein und erreicht damit bereits im Entwurf eine bemerkenswerte Plastizität, die sich vor allem in den tief in den Raum hineingreifenden Figuren von Isaak und Gottvater äußert.

Der Zeichnung ist ein ausführliches Kapitel im Katalog der Ausstellung »Raffael und die Folgen - Das Kunstwerk in Zeitaltern seiner graphischen Reproduzierbarkeit« (26.05.-22.07.2001) gewidmet. [ CH ]

Heute im Museum
23.08.14

15:00 Uhr
Königliche Sammellust. König Wilhelm I. von Württemberg als Sammler und Förderer der Künste
Ausstellungsführung

16:00 Uhr
Gebanntes Licht. Experimentelle Fotografie der Staatsgalerie Stuttgart
Führung für Mitglieder der Freunde der Staatsgalerie

Bitte beachten Sie

Bei rund 5.000 Gemälden & Plastiken, 400.000 Graphiken und rund 150.000 Archivalien können wir selbstverständlich immer nur eine Auswahl unserer Werke präsentieren. Daher kann es durchaus vorkommen, dass Sie ein bestimmtes Werk bei Ihrem Besuch nicht ausgestellt finden, auch wenn es hier zu sehen ist. Falls Ihr Besuch im Museum nur einem bestimmtem Werk gilt, informieren wir Sie gerne vorab unter 0711 . 470 40-250 oder per E-Mail.

Ab 20.5.2014 werden die Räume der »Italienischen Malerei« und Teile des »Schwäbischen Klassizismus« temporär wegen Baumaßnahmen geschlossen. Angebote für Kinder und Jugendliche Bildgalerie: Kunstvermittlung in Aktion Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Teilen

http://www.staatsgalerie.de/graphischesammlung/italien_rundg.php | © Staatsgalerie Stuttgart