Giovanni Battista Tiepolo (1696–1770)
»Kniender Mohr mit Sonnenschirm«

1752, Rötel und weiße Kreide auf blauem Papier, 37,5 x 26,5 cm, Inv.Nr. C 1470,

1882 erwarb August Kräutle, Vorstand des Königlichen Kupferstichkabinetts Stuttgart, 168 Zeichnungen von Giovanni Battista und seinem Sohn Giovanni Domenico Tiepolo. Sie gehören heute zu den größten Kostbarkeiten der Sammlung.

Am 29. Juli 1752 unterzeichnete Giovanni Battista Tiepolo den Vertrag für die Ausmalung des Treppenhauses der Würzburger Residenz, nachdem er zuvor dort schon zusammen mit seinem Sohn und der Werkstatt im Kaisersaal tätig war. Diese Fresken gehören zu den bedeutendsten Werken der Kunst des 18. Jahrhunderts in Europa. 31 Zeichnungen zu diesem umfangreichen Projekt, in Rötel auf blauem Papier, sind in der Graphischen Sammlung vereint, sowohl Vorstudien Giovanni Battistas als auch Nachzeichnungen (»Ricordi«) von ihm selbst und seinem Sohn Giovanni Domenico Tiepolo.

Der »Kniende Mohr mit Sonnenschirm«, rechts vor der Personifikation des Erdteils Afrika knieend, gehört zweifelsohne zu den Höhepunkten der Zeichenkunst Giovanni Battista Tiepolos. Mit zartem Rötelstrich ist die Gestalt des jungen Pagen erfasst, ein wenig Weißhöhung setzt verhaltene »Lichter«. Bemerkenswert sind die Bewegtheit des Gewandes, so als hätte er sich gerade eben erst auf die Knie niedergelassen, sowie die vom Wind zerzausten Fransen des Sonnenschirmes.

Stellenweise hat Tiepolo die rote Kreide etwas angefeuchtet und verrieben, um weiche Übergänge zwischen Licht und Schatten prägnanter zu gestalten, etwa beim Körper und dem aus dem Weihrauchgefäß aufsteigenden Rauch, aber auch an einigen Partien des Gewandes. [ CH ]

Heute im Museum
25.04.14

15:00 Uhr
Auf Tuchfühlung gehen
Kinderpraxisführung für Kinder ab 4 Jahren ohne Anmeldung

17:00-21:00 Uhr
Film-Stoffe der Moderne
Filmworkshop für Erwachsene

Bitte beachten Sie

Bei rund 5.000 Gemälden & Plastiken, 400.000 Graphiken und rund 150.000 Archivalien können wir selbstverständlich immer nur eine Auswahl unserer Werke präsentieren. Daher kann es durchaus vorkommen, dass Sie ein bestimmtes Werk bei Ihrem Besuch nicht ausgestellt finden, auch wenn es hier zu sehen ist. Falls Ihr Besuch im Museum nur einem bestimmtem Werk gilt, informieren wir Sie gerne vorab unter 0711 . 470 40-250 oder per E-Mail.

Angebote für Kinder und Jugendliche Bildgalerie: Kunstvermittlung in Aktion Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Teilen

http://www.staatsgalerie.de/graphischesammlung/italien_rundg.php | © Staatsgalerie Stuttgart