Gottlieb Friedrich Riedel (1724–1784)
»Entwurf einer Zierumform für einen Terrineneinsatz«

um 1770, Bleistift, Feder in Grau, grau und rot laviert, 50,8 x 66,6 cm, Inv.Nr. C 3948

Die Ludwigsburger Porzellanmanufaktur, gegründet 1758 unter der Regierung Herzog Carl Eugens von Württemberg, gehört zu den bedeutenden deutschen Porzellanmanufakturen des 18. Jahrhunderts. Sie wurde schon 1824 wieder geschlossen; die heute arbeitende Manufaktur wurde 1948 neu gegründet. Im 19. Jahrhundert kam die Sammlung der gestochenen Vorlageblätter und der Entwurfszeichnungen in das Königliche Kupferstichkabinett; das Porzellan selbst gehört jetzt zur Sammlung des Württembergischen Landesmuseums Stuttgart.

Ihren Höhepunkt hatte die Manufaktur zwischen 1760 und 1770 mit dem Wirken von Künstlern wie dem in Meißen ausgebildeten Gottlieb Friedrich Riedel. Sein Entwurf für die Zierformen einer Terrine zeigt mustergültig den Entwurfsprozess: mit Zirkel und Lineal wird zunächst das geometrische Gerüst für das Gefäß festgelegt, mit dem Bleistift werden dann die Grundformen für Henkel, Füße und Dekor skizziert, und danach mit Feder und Pinsel die Zierformen entwickelt bis zur geradezu plastischer Wirkung. [ HMK ]

Heute im Museum
30.10.14

10:30-13:30 Uhr
Szenenwechsel: Wenn es Herbst wird auf den Feldern im Frühling
Workshop für Kinder ab 10 Jahren

16:00 Uhr
Allan Kaprows Happening »Pose«
Happening

18:00 Uhr
Die Zahnlücken im Maul des Mollochs: Zahnarzt Sohm sammelt Füllungen
Vortrag

Bitte beachten Sie

Bei rund 5.000 Gemälden & Plastiken, 400.000 Graphiken und rund 150.000 Archivalien können wir selbstverständlich immer nur eine Auswahl unserer Werke präsentieren. Daher kann es durchaus vorkommen, dass Sie ein bestimmtes Werk bei Ihrem Besuch nicht ausgestellt finden, auch wenn es hier zu sehen ist. Falls Ihr Besuch im Museum nur einem bestimmtem Werk gilt, informieren wir Sie gerne vorab unter 0711 . 470 40-250 oder per E-Mail.

Ausstellungseite Oskar Schlemmer Ab 20.5.2014 werden die Räume der »Italienischen Malerei« und Teile des »Schwäbischen Klassizismus« temporär wegen Baumaßnahmen geschlossen. Angebote für Kinder und Jugendliche Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Teilen

http://www.staatsgalerie.de/graphischesammlung/deutschland_rundg.php | © Staatsgalerie Stuttgart