Matthäus Merian der Ältere (1593–1650)
»Schloss, Lusthaus und Hofgarten zu Stuttgart«

um 1623/24, Feder in Braun und Bleigriffel, gau und blaugrau laviert, 10,5 x 20,3 cm, Inv.Nr. C 6101

Mit sicherem Strich und atmosphärisch sensibler Lavierung gibt Merian ein exaktes Bild des herzoglich Württembergischen Hofes, der im frühen 17. Jahrhundert ein reizvolles Ensemble bildete.

Merians Fähigkeiten als Spezialist für Ansichten von Orten und Landschaften äußern sich in der klaren Ablesbarkeit aller Details. Am Rand der ausgedehnten Gartenanlagen liegt die Rennbahn, auf der Reiterspiele stattfanden, daneben der »Neue Bau«, das alte Lusthaus, das Schloss mit den Kaminen der Küche, die Stiftskirche, und rechts das von Georg Beer erbaute prachtvolle »Neue Lusthaus«. Es diente als Mittelpunkt großer höfischer Feste zu herzoglichen Hochzeiten und Taufen.

Merian war 1616 in Stuttgart und wirkte an der Publikation der Ballette, Feuerwerke und festlichen Kostümaufzüge in großen Radierungsfolgen mit. In dieser Zeichnung hat er nachträglich im Vordergrund mit Bleistift einen Reiter und weitere Staffagefigürchen eingefügt; so diente sie als Vorlage einer Radierung (Inv.Nr. A 32289). [ HMK ]

Heute im Museum
21.08.14

10:30 Uhr
Kunstgespräch für Frauen
Kunstgespräch

12:45-13:15 Uhr
Bildbetrachtung
Kurzführung

14:30 Uhr
Stuttgart, Paris, Rom: Die Förderung junger württembergischer Künstler unter Wilhelm I.
Kuratorenkurzführung

15:30 Uhr
Kunstgespräch für Frauen
Kunstgespräch

18:00 Uhr
Ein schöner Rücken kann entzücken. Sinn und Deutung von Hinteransichten
Themenführung

Bitte beachten Sie

Bei rund 5.000 Gemälden & Plastiken, 400.000 Graphiken und rund 150.000 Archivalien können wir selbstverständlich immer nur eine Auswahl unserer Werke präsentieren. Daher kann es durchaus vorkommen, dass Sie ein bestimmtes Werk bei Ihrem Besuch nicht ausgestellt finden, auch wenn es hier zu sehen ist. Falls Ihr Besuch im Museum nur einem bestimmtem Werk gilt, informieren wir Sie gerne vorab unter 0711 . 470 40-250 oder per E-Mail.

Ab 20.5.2014 werden die Räume der »Italienischen Malerei« und Teile des »Schwäbischen Klassizismus« temporär wegen Baumaßnahmen geschlossen. Angebote für Kinder und Jugendliche Bildgalerie: Kunstvermittlung in Aktion Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Teilen

http://www.staatsgalerie.de/graphischesammlung/deutschland_rundg.php | © Staatsgalerie Stuttgart