James Turrell (geb. 1943)
»First Light«

1989/90, 5 Aquatintaradierungen auf weißem Bütten, 99,4 x 69,2 cm Platte, 107,7 x 75,7 cm Blatt, Inv.Nr. GVL 346,a-e, Konrad Kohlhammer-Stiftung, © VG Bild-Kunst, Bonn 2001, Leihgabe der Freunde der Staatsgalerie (Konrad-Kohlhammer-Stiftung)

Der 1943 in Los Angeles geborene James Turrell thematisiert in seinen Installationen und Environments das Licht. Die Raumgrenzen sowie Ort und Ausdehnung des Lichts sind, wenn überhaupt, nur nach einer gewissen Zeitdauer der Gewöhnung zu entschlüsseln. Im Zuge dieses Prozesses wird der Betrachter überdies mit seiner eigenen Wahrnehmungstätigkeit konfrontiert. Diese psychologisierende Reflexion der Wahrnehmung hebt die Arbeiten Turells von einer rein ästhetischen Ebene farbiger Lichterscheinungen ab.

»Ich will keine bildliche Darstellung, ich möchte keine symbolischen oder literarischen Bezüge. Ich möchte durch die Betrachtung des Lichtes auf einem anderen Weg Realität herstellen, damit der Zustand entsteht, in dem wir uns befinden, wenn wir in ein Feuer blicken und die Nicht-in-Worten-Denkende Beziehung zum Licht erleben.« (James Turrell in einem Gespräch mit Alison Sarah Jacques am 5.4.1992 in Düsseldorf). Die Blätter der Serie »First Light« konstituieren sich jeweils aus einer kleinen hellen und einer großen dunklen Fläche, die sich wiederum in einzelne Flächensegmente zerlegen. Zunächst ist nicht klar zu bestimmen, welchen Bezug beide zueinander besitzen, ob sie gegenstandlos zu denken sind oder doch bestimmten Gegenständen entsprechen. [ MS ]

Heute im Museum
19.04.14

15:00 Uhr
Kunst & Textil - Stoff als Material und Idee in der Moderne von Klimt bis heute
Ausstellungsführung

16:00 Uhr
Kunst & Textil. Stoff als Material und Idee in der Moderne von Klimt bis heute
Führung für Mitglieder der Freunde der Staatsgalerie

Bitte beachten Sie

Bei rund 5.000 Gemälden & Plastiken, 400.000 Graphiken und rund 150.000 Archivalien können wir selbstverständlich immer nur eine Auswahl unserer Werke präsentieren. Daher kann es durchaus vorkommen, dass Sie ein bestimmtes Werk bei Ihrem Besuch nicht ausgestellt finden, auch wenn es hier zu sehen ist. Falls Ihr Besuch im Museum nur einem bestimmtem Werk gilt, informieren wir Sie gerne vorab unter 0711 . 470 40-250 oder per E-Mail.

Angebote für Kinder und Jugendliche Bildgalerie: Kunstvermittlung in Aktion Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Teilen

http://www.staatsgalerie.de/graphischesammlung/20j_rundg.php | © Staatsgalerie Stuttgart