Erweiterungsbau der Alten Staatsgalerie

Erweiterungsbau der Alten Staatsgalerie

Nach nur zweijähriger Bauzeit wurde das jüngste Gebäude der Staatsgalerie im September 2002 der Öffentlichkeit übergeben. In seinen insgesamt fünf Geschossen sind die Graphische Sammlung sowie zwei neue Ausstellungssäle und das Graphik-Kabinett untergebracht.

Der Erweiterungsbau der Basler Architekten Wilfrid und Katharina Steib, deren Entwurf auf ein städtebauliches Gutachten von 1991 zurückgeht, erstreckt sich über eine Länge von 70 Metern östlich hinter der Alten Staatsgalerie. An den Hang hinter dem alten Museum gelehnt, überbrückt der Bau einen Höhenunterschied von 11 Metern. Zwei Glasbrücken verbinden das Gebäude mit der Alten Staatsgalerie. Durch die gelungene Mischung von Monumentalität und schlichter Eleganz integriert sich der Erweiterungsbau vorzüglich in das Umfeld der spätklassizistischen Architektur des Altbaus und formuliert zugleich ein neues Ideal des Museumsbaus, das sich durch seine dienende Zurückhaltung gegenüber der Kunst deutlich von James Stirlings rhetorisch angereicherter Architektursprache unterscheidet.

Mit dem Neubau erhält die Staatsgalerie einen dringend benötigten Zuwachs an Ausstellungsfläche. Der Graphischen Sammlung stehen erstmals nach dem Krieg adäquate Räumlichkeiten zur Unterbringung, Restaurierung und Präsentation ihres über 400.000 Objekte umfassenden Bestandes zur Verfügung. [ CC ]

Aktuell

Das »Triadische Ballett« im Kammertheater am 25.11.2014
Die Karten für das Gastspiel des Bayerischen Staatsballetts sowie deren Live-Übertragung in den Vortragssaal der Staatsgalerie sind ausverkauft!

Mit der Bahn zu Oskar Schlemmer...
...mit dem Sparpreis Kultur innerhalb von 3 Tagen zur Ausstellung "Oskar Schlemmer" und zurück. Ab 39 EUR. Bis zu vier Mitfahrer sparen jeweils 10 EUR. Erhältlich unter www.bahn.de/kultur Mehr …

Audio-Guide zur Sammlung...
... auch in Gebärdensprache ist für 5 Euro erhältlich. Die Audio-Führung für Kinder kostet 2,50 Euro.

Ausstellungseite Oskar Schlemmer Ab 20.5.2014 werden die Räume der »Italienischen Malerei« und Teile des »Schwäbischen Klassizismus« temporär wegen Baumaßnahmen geschlossen. Angebote für Kinder und Jugendliche Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Teilen

http://www.staatsgalerie.de/geschichte/erw.php | © Staatsgalerie Stuttgart