Alte Staatsgalerie

Die Alte Staatsgalerie gehört zu den frühen Museumsbauten in Deutschland. Sie wurde nicht als reines Gemäldemuseum errichtet, sondern auch für eine große Sammlung von Gipsabgüssen nach Plastiken, das Kupferstichkabinett, sowie mit Sälen und Ateliers für die 1829 neu gegründete königliche Kunstschule.

1839–1843 erbaut von Georg Gottlob Barth für die Königlichen Kunstsammlungen und die Kunstschule (heute Staatliche Akademie der bildenden Künste)
1. Mai 1843 eröffnet als »Museum der bildenden Künste«
1881–1888 Erweiterung durch Anbau der rückwärtigen Flügel nach Plänen von Albert von Bok
1901–1907 Neugestaltung von Galeriesälen und erstmals systematische Ordnung der Sammlung nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten unter Direktor Prof. Konrad Lange
1930–1944 sind das Kupferstichkabinett (heute Graphische Sammlung) und die Abteilung neuerer württembergischer Kunst im Kronprinzenpalais untergebracht
1944 weitgehende Zerstörung der Staatsgalerie im Bombenkrieg
1945 nach Kriegsende Wiederbeginn in einer Holzbaracke im Hinterhof, in der auch die ersten Ausstellungen stattfinden
1946–1958 Wiederaufbau. Renovierung und Modernisierung nach Plänen von Maximilian Debus
1958 Wiedereröffnung
Info
ACHTUNG Geänderte Öffnungszeiten am 15.12.

Am Donnerstag, 15.12.2016 schließt das Museum bereits um 17.00 Uhr Mehr …

ACHTUNG Buchpräsentation am 8.12. entfällt

Die Buchpräsentation »Wassily Kandinsky. Briefe an Will Grohmann 1923-1943« am 8.12. um 18.30 Uhr fällt aus. Wir bitten um Ihr Verständnis.

ACHTUNG ÄNDERUNG Vortrag "Francis Bacon - von Affen und Päpsten"

Der Vortrag am 15.12. wurde auf 16.30 Uhr vorverlegt.

Schaufenster Sohm VI - herman de vries

»All« lautet ein Kern-, ein »Saatwort« der bildnerischen Philosophie von herman de vries. Dem 1931 geborenen holländischen Künstler geht es um nicht weniger als »Alles«. Mehr …

Große Kulturumfrage gestartet

Die Stadt Stuttgart möchte mehr über ihre Kulturnutzer erfahren Mehr …

Forschungsprojekt zu Ernst Ludwig Kirchner abgeschlossen

Die Wissenschaftler untersuchten die Herkunft von 143 Graphiken des Künstlers Ernst Ludwig Kirchner (1880-1938), um einen möglichen verfolgungsbedingten Entzug auszuschließen. Mehr …

Geänderte Linienführung der Stadtbahn!

Bitte beachten Sie, dass die Haltestelle »Staatsgalerie« ab Dienstag, dem 17. Mai 2016 nicht mehr von allen U-Bahnlinien bedient wird. Mehr …

Wegeführung zur Staatsgalerie

Auf Grund vieler Baustellen im Umkreis der Staatsgalerie, finden Sie hier einen Überblick, wie Sie uns am besten erreichen. Mehr …

Fotografieren in der Staatsgalerie

Was Sie beachten müssen, wenn Sie im Museum fotografieren möchten. Mehr …

Staatsgalerie on Facebook und Twitter...

…besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite und folgen Sie uns auf Twitter!

Freier Eintritt....

…in die Sammlung: immer Mittwochs! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Audio-Guide zur Sammlung …

… auch in Gebärdensprache ist für 5 Euro erhältlich. Die Audio-Führung für Kinder kostet 2,50 Euro. Mehr …

Francis Bacon Grenzen des Wachstums Angebote für Kinder und Jugendliche Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Das Qualitätsmanagementsystem der Staatsgalerie Stuttgart ist nach der weltweit anerkannten ISO 9001:2008 Norm zertifiziert. Teilen

http://www.staatsgalerie.de/geschichte/alt.php | © Staatsgalerie Stuttgart