Francesco Solimena (1657–1747)
»Jakob und Rahel am Brunnen«

Öl auf Leinwand

Von der Begegnung Jakobs und Rahels am Brunnen berichtet das erste Buch Mose: Danach hatte sich Jakob, der Sohn Isaaks und Rebeccas, zur Brautschau nach Mesopotamien begeben. Hier begegnete er an einer Tränke der Hirtin Rahel, welche die Herde ihres Vaters Laban führte, und verliebte sich in seine spätere Braut.

Das Stuttgarter Gemälde wurde erst 1995 einer breiteren Öffentlichkeit bekannt gemacht. Ein themengleiches, kompositorisch eng verwandtes Gemälde Solimenas befindet sich seit längerem in der Accademia in Venedig, eine weitere Fassung tauchte vor wenigen Jahren auf einer Auktion auf. Eine Rötelzeichnung Solimenas, die die Wiener Albertina bewahrt, lässt enge kompositorische Bezüge zu dem Stuttgarter Gemälde und dem in Privatbesitz befindlichen Werk erkennen. Solimena ist die herausragende Künstlerpersönlichkeit Neapels im 18. Jahrhundert, sein Schaffen besaß auch einen weitreichenden Einfluss auf die nordalpine Barockmalerei. Erworben 2002. [ GM ]

Heute im Museum
31.10.14

10:30-13:30 Uhr
Szenenwechsel: Wenn es Herbst wird auf den Feldern im Frühling
Workshop für Jugendliche ab 12 Jahren

15:00 Uhr
Such Dein Lieblingsbild
Kinderpraxisführung für Kinder ab 4 Jahren ohne Anmeldung

Aktuell

Die Räume 34-42 sind derzeit geschlossen!
Die Räume 34-42 im OG Stirling-Bau sind wegen Umhängung geschlossen. Wir bitten um Verständnis!

Szenenwechsel: Wenn es Herbst wird auf den Feldern im Frühling
Mit Hilfe der StopMotion-Technik erzählen wir die Werke großer Künstler weiter und lassen dazu einen kleinen Film entstehen. Workshop für Kinder ab 10 Jahren am 30.10.14, ab 12 Jahren am 31.10.14. Bitte Fototaparat mitbringen! Anmeldung erforderlich Mehr …

Das »Triadische Ballett« im Kammertheater am 25.11.2014
Die Karten für das Gastspiel des Bayerischen Staatsballetts sowie deren Live-Übertragung in den Vortragssaal der Staatsgalerie sind ausverkauft!

Ausstellungseite Oskar Schlemmer Ab 20.5.2014 werden die Räume der »Italienischen Malerei« und Teile des »Schwäbischen Klassizismus« temporär wegen Baumaßnahmen geschlossen. Angebote für Kinder und Jugendliche Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Teilen

http://www.staatsgalerie.de/barockgalerie/rundg.php | © Staatsgalerie Stuttgart