Niccolò Renieri (Nicolas Regnier) (1591–1667)
»Amnon und Thamar«

Öl auf Leinwand

Die alttestamentliche Szene basiert auf dem zweiten Buch Samuel: Danach hatte Amnon seine Halbschwester Thamar verführt und anschließend verstoßen. Amnons Bruder Absalom rächte daraufhin die inzestuöse Verbindung, indem er Amnon während eines Gastmahles ermorden ließ.

Während üblicherweise die Verstoßung Thamars dargestellt wurde, wählte Renieri den erotisch-spannungsvollen Augenblick ihrer Verführung. Bei der Charakterisierung der Handlungsträger enthält sich der Maler jedoch einer moralisierenden Stellungnahme. Nur Thamars Geste der Trauer deutet das kommende Unglück an. Erworben 1736 mit der Sammlung Gotter. [ GM ]

Heute im Museum
29.07.15

12:30-13:00 Uhr
Bildbetrachtung
Kurzführung

16:00 Uhr
Basiswissen Kunstgeschichte IV. Was Bilder erzählen: Mythologie und Geschichte
Basiswissen Kunst

Info
Der Studiendienst macht Sommerpause!

Leider muss der Studiendienst der Graphischen Sammlung im August entfallen. Der erste Termin nach der Sommerpause ist der 3. September. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Grenzen des Wachstums - Das Kunstmuseum gestern, heute und morgen

Symposium in der Staatsgalerie Stuttgart am 26./27.November 2015 Mehr …

Freier Eintritt....

…in die Sammlung: immer Mittwochs! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Schließungen der umliegenden Parkgaragen

Im Moment ist die Garage »Landesbibliothek« geschlossen. Die Garagen »Staatsgalerie«, »Haus der Geschichte« und der Parkplatz am Landtag sind für Sie geöffnet. Weitere Parkmöglichkeiten finden Sie hier

Audio-Guide zur Sammlung …

… auch in Gebärdensprache ist für 5 Euro erhältlich. Die Audio-Führung für Kinder kostet 2,50 Euro. Mehr …

Schlemmers Familie muss in Stuttgart bleiben Teilschließungen aufgrund von Sanierungsarbeiten ab dem 23.05.2015. Angebote für Kinder und Jugendliche Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Das Qualitätsmanagementsystem der Staatsgalerie Stuttgart ist nach der weltweit anerkannten ISO 9001:2008 Norm zertifiziert. Teilen

http://www.staatsgalerie.de/barockgalerie/rundg.php | © Staatsgalerie Stuttgart