Johann Heinrich Schönfeld

Prints and Drawings

07.11.2009 – 07.03.2010

Little known is the fact that Schönfeld was blind in his left eye and could work with his left hand only. His drawings preserve evidence of his left-handedness, for example in the more perfectly traced arches towards the right and in the direction of his hatching from top left to bottom right.

After his return from Italy, Schönfeld settled in Augsburg in 1652 and quickly established himself as a successful painter, receiving commissions from the Church and prominent patrons. Augsburg had long been a centre of print production and Schönfeld expanded his creative practice to include etchings. In order to bring his paintings to a wider audience, he worked with a number of highly qualified engravers and etchers. The trial proofs with Schönfeld’s corrections in brush or pen and ink provide a fascinating insight into this fruitful collaboration, for example the unique trial proof of the engraving »Saul and Samuel`s Ghost invoked by the Witch of Endor« with its eerie light effects. It was executed by Gabriel Ehinger, an employee in Schönfeld’s workshop, but corrected and supplemented by the master himself. It depicts a macabre scene from the Old Testament (I Samuel 28: 4–25): In the war against the Philistines, Saul, king of the Israelites, pays a clandestine visit to a woman who has the power to conjure up the dead. He requests that she bring up the judge Samuel, so that the latter might advise him on how best to defeat the Philistines.


The Zeppelin Museum in Friedrichshafen marked the 400th birthday of Johann Heinrich Schönfeld with an exhibition devoted to the artist’s paintings: ›Johann Heinrich Schönfeld – World of Gods, Saints and Heroic Myths‹, 16 October 2009 – 7 February 2010. The exhibitions in Friedrichshafen and Stuttgart are accompanied by a shared catalogue, available in the museum shop for 39,90 Euro.

Further paintings by Schönfeld are on display in the Baroque Gallery of the Staatsgalerie Stuttgart at the Ludwigsburg Palace.

Heute im Museum
30.04.16


»Sculpture on the move 1946–2016« im neuen Kunstmuseum Basel und Skulpturenführung durch den Baseler Stadtraum
Für Mitglieder der Freunde der Staatsgalerie

15:00 Uhr
Giorgio de Chirico – Magie der Moderne
Ausstellungsführung

16:00 Uhr
Naturwissenschaft als Inspiration: Unglücke und Katastrophen
Führung für Mitglieder der Freunde der Staatsgalerie

Info
Schaufenster Sohm V - Tomas Schmit

2016 jährt sich Tomas Schmits Todestag zum 10. Mal. Das Archiv Sohm würdigt den liebenswürdig-uneitlen ‚Querschläger‘ auf dem Feld der Kunst und ihrer Avantgarde mit einem Querschnitt aus dem Bestand seiner hochoriginellen Werke. Mehr …

Ab März in der Sammlung: Hermann Stenner (1891-1914)

Zum 125. Geburtstag des Künstlers erinnert die Staatsgalerie Stuttgart an den Weggefährten Oskar Schlemmers und Willi Baumeisters mit einer kleinen Werkauswahl aus eigenem Bestand
(Raum 36, Stirlingbau). Mehr …

Wegeführung zur Staatsgalerie

Auf Grund vieler Baustellen im Umkreis der Staatsgalerie, finden Sie hier einen Überblick, wie Sie uns am besten erreichen. Mehr …

Fotografieren in der Staatsgalerie

Was Sie beachten müssen, wenn Sie im Museum fotografieren möchten. Mehr …

Staatsgalerie on Facebook und Twitter...

…besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite und folgen Sie uns auf Twitter!

Freier Eintritt....

…in die Sammlung: immer Mittwochs! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Audio-Guide zur Sammlung …

… auch in Gebärdensprache ist für 5 Euro erhältlich. Die Audio-Führung für Kinder kostet 2,50 Euro. Mehr …

Giorgio De Chirico Grenzen des Wachstums Angebote für Kinder und Jugendliche Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Das Qualitätsmanagementsystem der Staatsgalerie Stuttgart ist nach der weltweit anerkannten ISO 9001:2008 Norm zertifiziert. Teilen

http://www.staatsgalerie.de/ausstellung_e/rueckblick/schoenfeld.php | © Staatsgalerie Stuttgart