Renoir, Gauguin, Degas...

Schätze der Sammlung Ordrupgaard, Kopenhagen

11.10.2003 – 22.02.2004

Mit der Präsentation der Sammlung Ordrupgaard setzt die Staatsgalerie ihre Reihe zur französischen Kunst des 19. Jahrhunderts fort, in der bisher Ausstellungen zu Paul Gauguin, Camille Pissarro und Edouard Manet zu sehen waren. Zugleich ist erstmals in Deutschland ein Querschnitt durch die dänische Kunst des 19. und frühen 20. Jahrhunderts zu sehen.

1916 begann der Kopenhagener Versicherungsunternehmer Wilhelm Hansen (1868-1936), bei seinen zahlreichen Geschäftsreisen nach Paris gezielt Hauptwerke französischer Malerei zu erwerben. Mit der Sammlung entstand die Idee der Gründung eines Museums, das Hansen in seiner Residenz Ordrupgaard einrichtete, die idyllisch inmitten eines großen Parks in Charlottenlund unweit von Kopenhagen gelegen ist.

Hansens Sammlung macht alle stilistischen Entwicklungen des 19. Jahrhunderts vom Klassizismus über die Schule von Barbizon, Realismus, Impressionismus und Symbolismus nachvollziehbar. Sie umfasst Werke von Ingres, Delacroix, Daumier, Boudin, Manet, Cézanne, Redon, Morisot, Guillaumin und Matisse. Das Interesse des Sammlers galt jedoch vor allem jenen Werken, die er als modern und zukunftsweisend empfand. Davon zeugen zum Teil umfassende Werkgruppen von Corot, Courbet, Pissarro, Degas, Sisley, Monet, Renoir und Gauguin. Die Kollektion dänischer Malerei des 19. und frühen 20. Jahrhunderts beinhaltet unter anderem Werke von Eckersberg, Jensen, Købke, Lundbye, Ring, Roed, Skovgaard und Vilhelm Hammershøi, der allein mit fünf seiner geheimnisvollen Interieurs in der Ausstellung vertreten ist.

Heute im Museum
25.10.14

15:00 Uhr
Königliche Sammellust. König Wilhelm I. von Württemberg als Sammler und Förderer der Künste
Ausstellungsführung

16:00 Uhr
Am Saum von Zeit und Raum - Frank Stella und Bridget Riley im Vergleich
Führung für Mitglieder der Freunde der Staatsgalerie

Aktuell

Die Räume 34-42 sind derzeit geschlossen!
Die Räume 34-42 im OG Stirling-Bau sind wegen Umhängung geschlossen. Wir bitten um Verständnis!

Das »Triadische Ballett« im Kammertheater am 25.11.2014
Die Karten für das Gastspiel des Bayerischen Staatsballetts sowie deren Live-Übertragung in den Vortragssaal der Staatsgalerie sind ausverkauft!

Exhibition Website Oskar Schlemmer Starting on 20 May 2014 the rooms featuring »Italian Painting« and sections of the »Swabian Neoclassicism« presentation will be closed temporarily due to construction works. Angebote für Kinder und Jugendliche Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Teilen

http://www.staatsgalerie.de/ausstellung_e/rueckblick/ordrupgaard.php | © Staatsgalerie Stuttgart