»… just paper, and yet the whole world …«

The Department of Prints, Drawings and Photographs Celebrates its 200th Anniversary

17.07. – 01.11.2010

By the Old Masters from Martin Schongauer, Albrecht Dürer and Hans Burgkmair to Rembrandt; the great Italians Raphael, Giambattista Tiepolo and Giovanni Battista Piranesi; the German Romanticists Caspar David Friedrich and Philipp Otto Runge; the Frenchmen Eugène Delacroix and Auguste Rodin as book illustrators; representatives of Classical Modern art such as Wassily Kandinsky, Pablo Picasso and Max Beckmann; the Expressionists Ernst Ludwig Kirchner, Oskar Kokoschka and Otto Dix; Andy Warhol and Roy Lichtenstein as exponents of Pop Art; and contemporary artists from Patti Smith – the iconic figure of the Punk and New Wave movement – to Tomma Abts and Tacita Dean.

In a selection of some three hundred outstanding works, paper-based art will be featured in all its various media: drawings, watercolours, prints, illustrated books, posters, collages, photographs and video art on the theme of paper. Various surprises are in store for the visitor, for example the sketchy pencil drawing of a small running Amor by Caspar David Friedrich (1806) or the curious crumpled-paper work n° 88 by Martin Creed (1995).

The continual expansion of its holdings is essential to the Department of Printsb and Drawings Under the heading »Wish List«, one entire room in the show will accordingly be devoted to works deemed desirable for enhancing the collection in the area of contemporary art: loans will be presented here with the aim of acquiring them for the department in cooperation with dedicated patrons.


In conjunction with the exhibition, a catalogue, published by Hatje Cantz Verlag (308 pages, 250 illustrations, in German), is on sale at the museum shop for 29.80 euros.

Curators: Dr. Corinna Höper, Dr. Hans-Martin Kaulbach, Alice Koegel
Assistant curators: Dr. des. Vera Klewitz, Dr. des. Dagmar Schmengler

Info
ACHTUNG Geänderte Öffnungszeiten am 15.12.

Am Donnerstag, 15.12.2016 schließt das Museum bereits um 17.00 Uhr Mehr …

ACHTUNG Buchpräsentation am 8.12. entfällt

Die Buchpräsentation »Wassily Kandinsky. Briefe an Will Grohmann 1923-1943« am 8.12. um 18.30 Uhr fällt aus. Wir bitten um Ihr Verständnis.

ACHTUNG ÄNDERUNG Vortrag "Francis Bacon - von Affen und Päpsten"

Der Vortrag am 15.12. wurde auf 16.30 Uhr vorverlegt.

Schaufenster Sohm VI - herman de vries

»All« lautet ein Kern-, ein »Saatwort« der bildnerischen Philosophie von herman de vries. Dem 1931 geborenen holländischen Künstler geht es um nicht weniger als »Alles«. Mehr …

Große Kulturumfrage gestartet

Die Stadt Stuttgart möchte mehr über ihre Kulturnutzer erfahren Mehr …

Forschungsprojekt zu Ernst Ludwig Kirchner abgeschlossen

Die Wissenschaftler untersuchten die Herkunft von 143 Graphiken des Künstlers Ernst Ludwig Kirchner (1880-1938), um einen möglichen verfolgungsbedingten Entzug auszuschließen. Mehr …

Geänderte Linienführung der Stadtbahn!

Bitte beachten Sie, dass die Haltestelle »Staatsgalerie« ab Dienstag, dem 17. Mai 2016 nicht mehr von allen U-Bahnlinien bedient wird. Mehr …

Wegeführung zur Staatsgalerie

Auf Grund vieler Baustellen im Umkreis der Staatsgalerie, finden Sie hier einen Überblick, wie Sie uns am besten erreichen. Mehr …

Fotografieren in der Staatsgalerie

Was Sie beachten müssen, wenn Sie im Museum fotografieren möchten. Mehr …

Staatsgalerie on Facebook und Twitter...

…besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite und folgen Sie uns auf Twitter!

Freier Eintritt....

…in die Sammlung: immer Mittwochs! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Audio-Guide zur Sammlung …

… auch in Gebärdensprache ist für 5 Euro erhältlich. Die Audio-Führung für Kinder kostet 2,50 Euro. Mehr …

Francis Bacon Grenzen des Wachstums Angebote für Kinder und Jugendliche Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Das Qualitätsmanagementsystem der Staatsgalerie Stuttgart ist nach der weltweit anerkannten ISO 9001:2008 Norm zertifiziert. Teilen

http://www.staatsgalerie.de/ausstellung_e/rueckblick/nur-papier.php | © Staatsgalerie Stuttgart