»Film and Photo«: An Homage

04.07. – 02.11.2009

In 1929 the German Werkbund (an association of artists, architects, designers, and industrialists) organised the exhibition at the New Exhibition Hall on Interim Theatre Square. Some 1200 works by 200 authors provided the first systematic overview of international developments in film and photography in a wide range of areas comprising art, advertising, propaganda and the press. The exhibition was the first to recognise the far-ranging effects film and photography had on contemporary culture as a whole.

The exhibition showed classic genres (such as portrait, landscape and still life) alongside reportage, and scientific photographs side by side with experimental studies of light as well as photo collages. Similarly unconventional was the display: works were simply mounted on paper or matted and unceremoniously nailed to the walls. Anonymous works hung alongside those of well-known artists, and works by individuals alongside those of classes such as those from the Bauhaus in Dessau or the Folkwang School in Essen. In terms of structure, FIFO thus combined elements of the art fair and the art exhibition. The pictorial language of the works on display emphasised their photographic character, thereby breaking once and for all with traditional artistic photography.

FIFO was reconstructed in 1975, initially in individual sections, by the Württembergischer Kunstverein within the framework of the exhibition “Fotografie 1929/1975”, a comprehensive reconstruction was then carried out in 1979 for the travelling exhibition entitled “Film und Foto der zwanziger Jahre”.

Comprising more than seventy works, the presentation »Film und Foto: An Homage« commemorates FIFO as a milestone in exhibition and media history. In addition to the original exhibition poster and a display of original publications, the show features more than sixty photographs by artists who participated in FIFO – among them Berenice Abbot, Eugène Atget, Willi Baumeister, Hannah Höch, László Moholy-Nagy, Paul Outerbridge, Man Ray and Alexander Rodtschenko.

In a separate exhibition room, a selection of approximately ten short films from the original FIFO film programme is being shown – works meanwhile considered classics of avant-garde film.

Heute im Museum
05.09.15

14:00-18:00 Uhr
Strich durch die Rechnung!
Workshop für junge Erwachsene

16:00 Uhr
Italienische Malerei zwischen Renaissance und Barock
Führung für Mitglieder der Freunde der Staatsgalerie

Info
Early-Bird-Ticket für Poesie der Farbe

“Der frühe Vogel fängt den Wurm” ist dieses Mal unser Motto und so können Sie sich bis einschließlich 1.10. ihr Ticket zum ermäßigten Preis von 10 € sichern!
Danach kostet der Eintritt regulär 12 €, ermäßigt 10 Mehr …

Der rasende Reporter - Workshop für Kinder ab 10 Jahren

Es sind noch Plätze frei! In der Staatsgalerie findet eine Pressekonferenz statt. Alle Reporter, und natürlich alle Reporterinnen, die die Nase vorn haben wollen, sind dringend gebeten dabei zu sein. Nähere Informationen: Online-Kalender

Pablo Picassos »Die Badenden« im MoMA

Die Staatsgalerie Stuttgart schickt ihre Figurengruppe »Die Badenden« von Pablo Picasso auf die Reise. Mehr …

Vorübergehende Schließung und Umhängung im Stirling-Bau

Umhängung in der Abteilung Internationale Malerei und Skulptur 1900-1980. Mehr …

Grenzen des Wachstums - Das Kunstmuseum gestern, heute und morgen

Symposium in der Staatsgalerie Stuttgart am 26./27.November 2015 Mehr …

Freier Eintritt....

…in die Sammlung: immer Mittwochs! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Schließungen der umliegenden Parkgaragen

Im Moment ist die Garage »Landesbibliothek« geschlossen. Die Garagen »Staatsgalerie«, »Haus der Geschichte« und der Parkplatz am Landtag sind für Sie geöffnet. Weitere Parkmöglichkeiten finden Sie hier

Audio-Guide zur Sammlung …

… auch in Gebärdensprache ist für 5 Euro erhältlich. Die Audio-Führung für Kinder kostet 2,50 Euro. Mehr …

Schlemmers Familie muss in Stuttgart bleiben Partial Closures due to contruction works from 23 May 2015 on. Angebote für Kinder und Jugendliche Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Das Qualitätsmanagementsystem der Staatsgalerie Stuttgart ist nach der weltweit anerkannten ISO 9001:2008 Norm zertifiziert. Teilen

http://www.staatsgalerie.de/ausstellung_e/rueckblick/fifo.php | © Staatsgalerie Stuttgart