Willi Baumeister: Gilgamesh

Graphikkabinett

11.12.2010 – 01.05.2011

Prohibited from exhibiting his works by the National Socialists and ostracized as »degenerate«, Willi Baumeister (1889–1955) left Stuttgart with his family in the spring of 1943. He found refuge in the town of Urach, where, during a phase of »inner emigration« he executed the sixty-four illustrations of Gilgamesh, mankind’s oldest epic poem.

To enhance the archaic effect, Baumeister employed the frottage technique. The depictions’ backgrounds look like the walls of Uruk upon which the artist writes the story in a secret language. Many of the images moreover exhibit a kind of subtle, whimsical humour as well as an uncommonly rich pleasure taken in the invention of stories.

The Staatsgalerie's association of friends purchased the Gilgamesh series in 1980. Within the framework of the exhibition, a very special catalogue is being published in which Willi Baumeister’s illustrations enter into dialogue with the epic as a whole and the passages which inspired the artist are highlighted by graphic means.

In connection with the state Exhibition »Hans Holbein the Elder: The Grey Passion in its Time« presently taking place, the Epic of Gilgamesh can likewise be considered a kind of »passion« of the searching hero.

Heute im Museum
18.09.14

10:30 Uhr
Kunstgespräch für Frauen
Kunstgespräch

12:45-13:15 Uhr
Bildbetrachtung
Kurzführung

14:30 Uhr
Ein Maler nach dem Geschmack der Könige: Joseph Anton von Gegenbaur
Kuratorenkurzführung

15:30 Uhr
Kunstgespräch für Frauen
Kunstgespräch

18:00 Uhr
Madonna, Heldin oder Femme fatale? Das Bild der Frau in der Kunst des 13. bis 20. Jahrhunderts
Themenführung

18:00 Uhr
Schöne Aussichten aus Rom. Heinrich Leibnitz. Kunststipendiat König Wilhelms
Vortrag

19:30 Uhr
Exklusive Weinprobe mit Weinen des Weinguts Herzog von Württemberg
Veranstaltung

Aktuell

Das »Triadische Ballett« im Kammertheater am 25.11.2014
Die Karten für das Gastspiel des Bayerischen Staatsballetts sowie deren Live-Übertragung in den Vortragssaal der Staatsgalerie sind ausverkauft!

Mit der Bahn zu Oskar Schlemmer...
...mit dem Sparpreis Kultur innerhalb von 3 Tagen zur Ausstellung "Oskar Schlemmer" und zurück. Ab 39 EUR. Bis zu vier Mitfahrer sparen jeweils 10 EUR. Erhältlich unter www.bahn.de/kultur Mehr …

Audio-Guide zur Sammlung...
... auch in Gebärdensprache ist für 5 Euro erhältlich. Die Audio-Führung für Kinder kostet 2,50 Euro.

Starting on 20 May 2014 the rooms featuring »Italian Painting« and sections of the »Swabian Neoclassicism« presentation will be closed temporarily due to construction works. Angebote für Kinder und Jugendliche Bildgalerie: Kunstvermittlung in Aktion Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Teilen

http://www.staatsgalerie.de/ausstellung_e/rueckblick/baumeister.php | © Staatsgalerie Stuttgart