Das Archiv Will Grohmann

Kurz nach dem Tod ihres Mannes, des einflussreichen Kunstkritikers Will Grohmann (1887-1968) konnte die Staatsgalerie Stuttgart von seiner Witwe Annemarie Grohmann, geb. Zilz aus Dresden, die umfangreiche Bibliothek und den schriftlichen Nachlass ihres verstorbenen Mannes, der seit 1948 viele Jahre in Berlin eine Hochschulprofessur an der HfBK innehatte, erwerben. Mit dem Ankauf verbunden war die großherzige Stiftung einiger wertvoller Aquarelle, Zeichnungen und Graphiken von Kandinsky, Kirchner, Klee, Miró u.a. aus Grohmanns Besitz, die sich in der Graphischen Sammlung der Staatsgalerie Stuttgart befinden. In ihrem Testament verfügte sie außerdem die Gründung einer Sitftung zur Förderung junger deutscher Künstler, die aus dem Erlös des Berliner Hauses und der Bibliothek finanziert werden sollte. Dieses Vermächtnis wird mit der Verleihung des »Annemarie- und Will Grohmann-Stipendiums«, das alle vier Jahre vom Land Baden-Württemberg in Baden-Baden vergeben wird, erfüllt.

Heute im Museum
01.11.14

16:00 Uhr
Erhaben - Der Begriff und die Kunst von der Romantik bis zur Moderne
Führung für Mitglieder der Freunde der Staatsgalerie

Aktuell

Die Räume 34-42 sind derzeit geschlossen!
Die Räume 34-42 im OG Stirling-Bau sind wegen Umhängung geschlossen. Wir bitten um Verständnis!

Das »Triadische Ballett« im Kammertheater am 25.11.2014
Die Karten für das Gastspiel des Bayerischen Staatsballetts sowie deren Live-Übertragung in den Vortragssaal der Staatsgalerie sind ausverkauft!

Ausstellungseite Oskar Schlemmer Angebote für Kinder und Jugendliche Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Teilen

http://www.staatsgalerie.de/archive/grohmann.php | © Staatsgalerie Stuttgart