Zu Gast in der Staatsgalerie Stuttgart: Barbara-Altar (1510) von Jerg Ratgeb

[ 2 / 3 ]

Zu Gast in der Staatsgalerie Stuttgart: Barbara-Altar (1510) von Jerg Ratgeb

Jerg Ratgeb fasziniert nicht nur durch sein künstlerisches Werk, sondern auch durch seine Biographie. Die Leibeigenschaft seiner Ehefrau und die folgenreiche Verstrickung des Künstlers in den Bauernkrieg 1525 verweisen auf seine ungewöhnlichen Lebensumstände, während sein Geburtsdatum, seine Herkunft und Ausbildung noch immer im Dunkeln liegen.

In Zusammenarbeit mit der Landesstelle für Denkmalpflege Baden-Württemberg und der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste plant die Staatsgalerie die maltechnische Untersuchung des “Barbara-Altars” in den kommenden Monaten.

Im Museumsshop ist ein Katalog, herausgegeben von der Evangelischen Kirchengemeinde Schwaigern, erhältlich (Euro 16,95).

Jerg Ratgeb, Barbara-Altar (geschlossen), 1510, Leihgabe der Evangelischen Kirchengemeinde Schwaigern Foto: Staatsgalerie Stuttgart

Heute im Museum
27.01.15

12:30 Uhr
Schlemmer als entarteter Künstler
Kurzführung

15:00 Uhr
Oskar Schlemmer - Visionen einer neuen Welt
Ausstellungsführung

Aktuell

Symposium "Oskar Schlemmer im Fokus" am 29. & 30. Januar...
...die erste große Schlemmer-Retrospektive seit 1977 ist der Anlass, die verschiedenen Forschungsperspektiven der letzten Jahre zusammen-zubringen. Der Eintritt zu den Vorträgen ist für Fachpublikum und interessierte Öffentlichkeit frei. Mehr …

Tanzworkshops »Mensch und Raum«...
Der Staatsgalerie Stuttgart ist es gelungen, die prämierte Choreographin und Produzentin Nina Kurzeja und die Tänzerin Pilar Murube für zwei außergewöhnliche Workshops am 20. + 21. Januar und 7. + 8 Februar zu gewinnen. Mehr …

Exhibition Website Oskar Schlemmer Angebote für Kinder und Jugendliche Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Das Qualitätsmanagementsystem der Staatsgalerie Stuttgart ist nach der weltweit anerkannten ISO 9001:2008 Norm zertifiziert. Teilen

http://www.staatsgalerie.de/album_e/album.php | © Staatsgalerie Stuttgart