Hoher Besuch bei Hans Holbein d. Ä.

[ 1 / 4 ]

Hoher Besuch bei Hans Holbein d. Ä.

»Die ,Graue Passion’ ist einmalig unter den Kunstwerken ihrer Zeit. Mit der Präsentation dieses Zyklus von Hans Holbein d. Ä. zeigt sich die Staatsgalerie erneut als eine herausragende Institution der deutschen Museumslandschaft. Ich freue mich, dass es im Jahr 2003 durch eine gemeinsame Anstrengung des Landes sowie privater und öffentlicher Förderer gelungen ist, dieses Werk für die Staatsgalerie zu sichern.« Dies sagte Ministerpräsident Stefan Mappus anlässlich eines gemeinsamen Besuchs mit Ministerpräsident a. D. Erwin Teufel, dem Minister im Staatsministerium Helmut Rau, dem Direktor der Staatsgalerie Sean Rainbird, dem Vorsitzenden der »Freunde der Staatsgalerie« Prof. Jürgen Hubbert und dessen Vorgänger Prof. Walther Zügel am Dienstag (23. November 2010) in Stuttgart im Vorfeld der Eröffnung der Großen Landesausstellung »Hans Holbein d. Ä.: Die Graue Passion in ihrer Zeit« in der Staatsgalerie (27.11.2010 bis 20.03.2011).

Foto: Staatsgalerie Stuttgart

Heute im Museum
25.10.14

15:00 Uhr
Königliche Sammellust. König Wilhelm I. von Württemberg als Sammler und Förderer der Künste
Ausstellungsführung

16:00 Uhr
Am Saum von Zeit und Raum - Frank Stella und Bridget Riley im Vergleich
Führung für Mitglieder der Freunde der Staatsgalerie

Aktuell

Die Räume 34-42 sind derzeit geschlossen!
Die Räume 34-42 im OG Stirling-Bau sind wegen Umhängung geschlossen. Wir bitten um Verständnis!

Das »Triadische Ballett« im Kammertheater am 25.11.2014
Die Karten für das Gastspiel des Bayerischen Staatsballetts sowie deren Live-Übertragung in den Vortragssaal der Staatsgalerie sind ausverkauft!

Exhibition Website Oskar Schlemmer Starting on 20 May 2014 the rooms featuring »Italian Painting« and sections of the »Swabian Neoclassicism« presentation will be closed temporarily due to construction works. Angebote für Kinder und Jugendliche Stuttgarter Galerieverein Vermietung Newsletter abonnieren Teilen

http://www.staatsgalerie.de/album_e/album.php | © Staatsgalerie Stuttgart